| 00.00 Uhr

Krefeld
Neues Programm für Gasthörer an der Hochschule

Krefeld. Das "Faust"-Programm lädt Bildungsinteressierte ein.

Neben dem regulären Studienangebot und der Weiterbildung für Berufstätige ist auch das Faust-Gasthörerprogramm seit 22 Jahren fester Bestandteil des Angebotes der Hochschule Niederrhein. Im kommenden Wintersemester warten mehr als 200 Veranstaltungen aus neun Fachbereichen auf Bildungsinteressierte. Das neue Programmheft ist ab sofort erhältlich, die Anmeldephase endet am 23. September.

Infolge des demografischen und sozialen Wandels kann davon ausgegangen werden, dass zukünftig mehr bildungsinteressierte und vor allem bildungsgewohnte Bürger nach der Familien- und Berufsphase ihre kognitiven und sozialen Kompetenzen erhalten und erweitern möchten. Neben regulären Seminaren und Vorlesungen gibt es eine Vielfalt von zusätzlichen Seminaren zu philosophischen, kunsthistorischen, ethischen, gesundheitlichen, kreativen und alternsrelevanten Themen. Prof. Josef Kopperschmidt wird sich mit der Frage auseinandersetzen "Was wären wir ohne Luther?". Dirk Tölke setzt seine Reise durch die Kunstjahrzehnte fort und stellt in diesem Semester Realismus und Alltagskultur in den 50er und 60er Jahren unter dem Titel "Op und Pop - Wahrnehmung, Werbung, Wirklichkeit" vor.

Prof. Karlheinz Schüffler wird die Zusammenhänge von Musik und Mathematik verständlich machen und Prof. Ute Büchter-Römer spricht über "Eviva Verdi" - das italienische Musikdrama.

Anmeldung bis Freitag, 23. September. Persönliche Anmeldung: donnerstags und freitags 9 bis 12 Uhr in Krefeld, Reinarzstr. 49, Raum B220.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Neues Programm für Gasthörer an der Hochschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.