| 00.00 Uhr

Krefeld
Neues Projekt zur Ausbildung in der Altenpflege

Krefeld. Noch bis Ende Juli führt die Volkshochschule (VHS) das aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes Nordrhein-Westfalen finanzierte Projekt "Schreiben und Lesen für die Altenpflegehilfe" durch. Migrantinnen, die in Alphabetisierungs- und Integrationskursen bereits Deutschkenntnisse erworben haben, bereiten sich seit Oktober des vergangenen Jahres auf eine mögliche Ausbildung in der Altenpflegehilfe vor und haben im Rahmen des Projekts bereits ein dreiwöchiges Praktikum in Krefelder Altenheimen absolviert. Im Anschluss an die geförderte Maßnahme möchten die neun Teilnehmerinnen nun eine Ausbildung zur "Betreuungskraft Altenpflege" bei der TÜV-Akademie oder ein Jahr im Bundesfreiwilligendienst beginnen.

Die neunwöchige TÜV-Ausbildung sieht ein anschließendes einmonatiges Praktikum in einem Altenheim vor. Arbeitgeber, die einen Praktikumsplatz oder eine Arbeit im Bundesfreiwilligendienst anbieten möchten, können sich bei VHS-Projektleiterin Resi Flegel-Rankers melden unter Telefon 02151 36602682 (montags, mittwochs, donnerstags, freitags von 10 bis 12.30 Uhr) oder per E-Mail an r.flegel-rankers@krefeld.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Neues Projekt zur Ausbildung in der Altenpflege


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.