| 00.00 Uhr

Krefeld
Nur jeder fünfte Vater in Krefeld nimmt Elternzeit

Krefeld. Weit weniger Väter als im Landesschnitt nehmen in Krefeld Elternzeit. Darauf hat gestern die Krankenkasse IKK Classic verwiesen, die sich auf neue Zahlen des Statistischen Landesamtes IT NRW beruft. 362 Väter, 21,0 Prozent, in Krefeld haben 2013 demnach Elternzeit genommen; im NRW-Schnitt waren es 25,1 Prozent. Die durchschnittliche Bezugsdauer lag bei den Vätern in Krefeld bei 3,9 Monaten, ihr durchschnittliches Elterngeld betrug monatlich 1141 Euro. Das Elterngeld, darauf verweist Michael Lobscheid von der IKK Classic, muss schriftlich bei der Elterngeldstelle beantragt werden. Jeder Elternteil kann für sich einen Antrag auf Elterngeld stellen.

Der Antrag muss nicht sofort nach der Geburt des Kindes gestellt werden. Rückwirkend werden Zahlungen jedoch nur für die letzten drei Monate vor Beginn des Monats geleistet, in dem das ausgefüllte Formular bei der Elterngeldstelle eingegangen ist. Bei der gesetzlichen Krankenkasse besteht die Mitgliedschaft fort, solange Elterngeld bezogen wird. Aus dem Elterngeld sind keine Beiträge zu leisten. "Diese Beitragsfreiheit gilt nur für das Elterngeld selbst, nicht für mögliche andere Einnahmen", erklärt Michael Lobscheid.

(sep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Nur jeder fünfte Vater in Krefeld nimmt Elternzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.