| 00.00 Uhr

Krefeld
Obst- und Gemüsebeete auf dem Hof der Burgschule Hüls

Krefeld. Die Klasse 3 a wird von der Landgard Stiftung beim Pilotprojekt "Unser Schulgarten" unterstützt.

Mit hörbarer Begeisterung sangen die Mädchen und Jungen der Katholischen Grundschule an der Burg unter Leitung von Ruth Jochim das Lied "Menschenkinder auf Gottes Erde", als gestern auf dem Hof der neue Schulgarten feierlich eröffnet wurde. Die Landgard Stiftung aus Herongen und ihre Partner hatten dafür gesorgt, dass die Kinder der Klasse 3 a mit Hilfe ihrer Klassenlehrerin Martina Clever-Delschen zuvor zwei hölzerne Hochbeete bepflanzen konnten. Die Schule an der Burg ist eine von fünf Schulen in ganz Deutschland, die die Stiftung für das Pilotprojekt "Unser Schulgarten" ausgewählt hat.

Gepflanzt wurde, was Kinder mögen - und zwar in Mischkultur mit den richtigen Pflanzpartnern: Erdbeeren und Kopfsalat, Radieschen und Eisbergsalat, Rispentomaten und Brunnenkresse, Gurken und Kohlrabi, Lavendel und Minze, Johannisbeere und Thymian, Fette Henne und Kürbis. "Es geht um gesunde Ernährung mit regionalen Produkten", sagte die Klassenlehrerin. "Wir werden die Pflanzen pflegen, die Früchte ernten, kochen und aufessen - und die Beete in der nächsten Saison natürlich wieder neu bepflanzen."

Schulleiterin Renate Küsters hatte zuvor bei ihrer Begrüßung hervorgehoben, wie wichtig es sei, den Kindern den Umgang mit der Natur nahezubringen, und sich bei Labinot Elshani, dem Geschäftsführer der nach seinen Worten europaweit größten Erzeugergenossenschaft für Gemüse und Obst, Blumen und Pflanzen, für das Engagement bedankt. "Es ist wichtig, Aufklärungsarbeit zu leisten und dazu beizutragen, dass Kinder Obst und Gemüse kennen, und auch essen und ihnen darüber hinaus den natürlichen Kreiskauf zu vermitteln", sagte El-shani. Auch Schuldezernent Gregor Micus war zu der Garteneröffnung gekommen, ließ sich von den Kindern erklären, was sie denn da angepflanzt haben, und wünschte ihnen "viel Spaß beim Beobachten, Pflegen und Verzehren".

Zur Stärkung für die Gäste gab es Rohkostplatten und Obstspießchen, die die Mädchen und Jungen für die kleine Eröffnungsfeier zubereitet hatten.

(lez)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Obst- und Gemüsebeete auf dem Hof der Burgschule Hüls


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.