| 00.00 Uhr

Krefeld
"Oeding Helau!" für Dirk II. und Nicole I.

Krefeld: "Oeding Helau!" für Dirk II. und Nicole I.
Das Uerdinger Prinzenpaar Dirk II. und Nicole I. mit seinen Ministern Karl-Heinz Boch (Organisation), Christian Kwiatkowski (Orden), Julian Schulz (Finanzen) und Klaus Schluckebier (Prinzessinnen-Minister). FOTO: Thomas lammertz
Krefeld. "Oeding ist jeck und tolerant; wir feiern mit allen Narren Hand in Hand" - so lautet das Sessions-Motto des Uerdinger Prinzenpaars, das am Samstagvormittag inthronisiert wurde. Von Sonja Stemes

Beginn der Veranstaltung war pünktlich um 10.11 Uhr. Der traditionsreiche Karnevalszugverein KZV) Uerdingen hatte dazu ins Rathaus des Rheinstädtchens eingeladen. Auf dem bunten Programm stand zunächst die Verabschiedung des bis dato noch amtierenden Prinzenpaars Willi IV. und Nici I. "Aus ihnen werden jetzt wieder Bürger", erläuterte der ehemalige Uerdinger Karnevalsprinz Klaus D. Kemper. Zuvor bedankten sich beide "Blaublüter" bei ihren Ministern und ihrem Volk. "Wir hoffen, dass ihr mit uns zufrieden wart", rief Nici I. und erhielt begeisterten Applaus. Und im Anschluss gab es noch, auf Initiative von KZV-Präsident Manfred Weyers, ein dreifaches "Oeding Helau!"

Bevor die neuen Herrscher Einzug hielten, trat erst einmal Krefelds Oberbürgermeister Frank Meyer nach vorn. Er habe ein besonderes Verhältnis zu Uerdingen, erklärte er: "Ich bin hier aufgewachsen und zur Schule gegangen." Schon von Kindesbeinen sei er davon begeistert gewesen, wie hier Karneval gefeiert werde. Besonders gefalle ihm der "wunderschöne Karnevalszug" am Ende jeder Session. "Brauchtum muss gepflegt werden", betonte Meyer.

Dann war es soweit: Das neue Prinzenpaar Dirk II. und Nicole I. zog in den Rathaussaal. Er erhielt die mit Pfauenfedern geschmückte Prinzenkappe und sein Ornat, sie hatte ihr Krönchen bereits auf dem Kopf. In Reimform verkündete Dirk II., dass er jetzt seine vier Minister benennen wolle. Als da wären: Karl-Heinz Boch (Organisation), Christian Kwiatkowski (Orden), Julian Schulz (Finanzen) und Klaus Schluckebier (Prinzessinnen-Minister). Da freute sich Prinzessin Nicole I. und betonte, "mit dem Nachnamen Schluckebier passt mein Beschützer doch super in die närrische Jahreszeit" Anschließend vergaben beide diverse Orden. Unter anderem erhielten ihr gemeinsamer Sohn Leon (16), Oberbürgermeister Frank Meyer, der Uerdinger Bezirksvorsteher Jürgen Hengst sowie Rainer Küsters von der Uerdinger Bezirksverwaltung eine solch närrische Auszeichnung.

Nach dem offiziellen Akt konnte schließlich gefeiert werden. Das Prinzenpaar begab sich zu diesem Zweck mit seinen Ministern, den Tanzgarden Op de Höh und Braunschweiger Narrenzunft (BNZ), der Bürgerwehr sowie der BNZ-Brass-Band zum Festzelt auf dem Marktplatz. Hier wurde den zahlreich erschienenen Narren und Närrinnen zunächst das neue Prinzenlied präsentiert, bevor Bands und Garden wie die Rhienstädter, die Spielfreunde Uerdingen und die Große Karnevalsgesellschaft 1878 (GKG) bis in den Abend hinein für beste Unterhaltung und Stimmung sorgten.

Zudem stand um 13.15 Uhr die Inthronisierung der Uerdinger Kinder-Prinzessin Leonie I. auf dem unterhaltsamen Programm. Die kleine Alleinherrscherin der jecken Nachwuchsschar ließ es sich übrigens nicht nehmen, für ihr entzücktes Volk zu tanzen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: "Oeding Helau!" für Dirk II. und Nicole I.


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.