| 00.00 Uhr

Krefeld
Oellers hat 63 Stimmen Vorsprung

Krefeld. Kreiswahlausschuss veröffentlicht das Endergebnis der NRW-Wahl für Krefeld.

Jetzt ist es amtlich: Britta Oellers ist Abgeordnete im künftigen Landtag von Nordrhein-Westfalen. Die Christdemokratin hat sich am vergangenen Sonntag mit einem Vorsprung von 63 Stimmen gegen Benedikt Winzen im Wahlkreis 47 Krefeld I-Viersen III durchgesetzt. Oellers erhielt 21.086 Stimmen, für den Sozialdemokraten Winzen votierten 21.023 Bürgerinnen und Bürger. Das erklärte gestern der Kreiswahlausschuss in öffentlicher Sitzung unter Vorsitz von Oberbürgermeister Frank Meyer. Auch bei den Zweitstimmen, die für die Sitzverteilung im Landtag entscheidend sind, lag die CDU im Wahlkreis 47 knapp vorn. Insgesamt 18.115 Wähler (31,07 %) stimmten für die Christdemokraten, 18.058 (30,98 %) für die SPD. Die FDP erhielt 8154 Stimmen (13,99 %), die AfD 3927 (6,74 %), die Grünen 3688 Stimmen (6,33 %) und die Linke 3282 Stimmen (5,63 %). Neben Oellers werden aus Krefeld Marc Blondin (CDU) sowie Ina Spanier-Oppermann (SPD) und Martin Vincentz (AfD) in das Landesparlament in Düsseldorf einziehen.

Deutlicher war der CDU-Vorsprung bei den Zweitstimmen im Wahlkreis 48 - Krefeld II. Insgesamt 18.330 (33,36 %) votierten für die Christdemokraten, 16895 (30,75 %) für die SPD, die FDP erhielt 8738 Stimmen (15,9 %), die AfD 3393 (6,18 %), die Grünen 3167 (5,76 %) und die Linke 2172 (3,95 %). Als Direktkandidat setzte sich Blondin (CDU) mit 21.653 Stimmen (39,73 %) gegen Spanier-Oppermann durch. Die SPD-Frau schaffte jedoch über die Landesliste ihrer Partei den erneuten Einzug in den Landtag. Ebenfalls über die Liste kam Martin Vincentz für die AfD ins NRW-Parlament.

Stadtdirektorin Beate Zielke wies gestern im Ausschuss darauf hin, dass die Verwaltung mit Blick auf die Bundestagswahl am 24. September die "Schulung der Wahlvorstände" intensivieren will. Probleme bei der Zustellung der Briefwahlunterlagen soll es ebenfalls gegeben haben: In mindestens einem Fall lagen die Unterlagen erst am Tag nach der Wahl im Briefkasten.

(jon)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Oellers hat 63 Stimmen Vorsprung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.