| 00.00 Uhr

Krefeld
Oppumer Schützenfest über fünf Tage

Krefeld: Oppumer Schützenfest über fünf Tage
Das amtierende Oppumer Königspaar, Hans-Joachim und Dorothea Hofer, mit den Ministerpaaren Julian Hofer und Ann-Kathrin Donat (links) sowie Andreas Hofer und Jessica Dahlen vor dem Haus Schönwasser. FOTO: Schützen-Gesellschaft Oppum
Krefeld. Das Schützen- und Heimatfest bietet vom 31. August bis zum 4. September ein umfangreiches Programm vom "Schützen-Rock" über den "Schützen-Wiesen"-Trachtenabend bis zum Krönungsball für das neue Königshaus. Von Martin Heuchel

Voller Erwartung wird in Oppum dem diesjährigen Schützenfest, das jedes zweite Jahr gefeiert wird, entgegengefiebert. Hans-Joachim Hofer, 1. Vorsitzender der St.-Sebastianus Schützen-Gesellschaft Krefeld-Oppum von 1652 und amtierender König, setzt vom 31. August bis 4. September auf fünf Festtage, die insbesondere auch das "Miteinander von Jung und Alt" fördern sollen. Bei der Gestaltung habe man auf diesen Aspekt besonderen Wert gelegt, betont Hofer.

Am ersten Festtag, Donnerstag, 31. August, geht es traditionell zu: Um 19.45 wird das Heimat- und Schützenfest von Brudermeister Michael Kempkes offiziell mit dem Flaggenhissen eröffnet. Zuvor wird das Wappen der neuen Musketier-Kompanie am Schützenbaum enthüllt, den die Gesellschaft beim letzten Schützenfest 2015 einweihen konnte. Die Kompanie wird als zweite reine Frauengruppe antreten und von Oppums erster Schützenkönigin, Alexandra Breuer-Bozicevic, angeführt. Den Abschluss des ersten Tages bilden ab 21.15 Uhr die Serenade mit dem Oppumer Schützentrommlercorps und dem Pfarrorchester von St. Andreas Gellep-Stratum vor der Schutzengelkirche an der Hauptstraße sowie das anschließende Biwak hinter dem dortigen Pfarrhaus.

Der Freitag, 1. September, steht ganz im Zeichen von Musik und Tanz: Ab 20 Uhr läuft im Zelt auf dem Festplatz neben der Kronlandbrücke der "Schützen-Rock" mit den Krefelder Bands Kisum (ab 20 Uhr) und Groove Company (22 Uhr). Diese musikalische Mischung aus Oldies der 60er bis 80er und modernem "rockigen" Sound soll "etwas für alle Altersgruppen bieten", so Hofer.

Am Samstag, 2. September, tritt das Regiment um 18.45 Uhr zur Totenehrung am Friedhof an. Ab 20 Uhr darf dann auf den "Schützen-Wiesen" als lockerer Trachtenabend mit den Original Hüttenkrachern wieder gefeiert werden. Bei der Gelegenheit wird auch das Königshaus vorgestellt, bevor König Hans-Joachim I. und seine Minister und Söhne Andreas und Julian beim erneuten Einzug des Königshauses dem Charakter des Abends gemäß in Krachledernen erscheinen werden. Auch die Gäste sind eingeladen, an diesem Abend Trachten zu tragen.

Der Sonntag, 3. September, beginnt nach der Frontabnahme auf der Hauptstraße um 11 Uhr mit einem ökumenenischen Gottesdienst im Festzelt. Musikalisch wird er dabei vom Gospelchor Family of Hope und dem Pfarrorchester St. Andreas begleitet. - Für den großen Festumzug stellen sich die Schützen ab 15.30 Uhr auf der Hochfelder Straße auf. Der Umzug endet mit der feierlichen Parade an der Schutzengelkirche. Um 19.30 Uhr beginnt die Abendunterhaltung mit Tanz zu DJ-Musik.

Am Montag, 4. September, geht es mit dem Ausschießen des neuen Königs neben dem Festzelt weiter. "Bei uns trägt der Schützenverein zur finanziellen Entlastung der Könige bei. Schließlich soll jeder eine Chance haben", sagt Hofer. Um 14 Uhr werden die Wettbewerbe mit dem Schießen um die Würde des Schüler- und des Jugendschützenprinzen eröffnet; um 15 Uhr startet das Königsvogelschießen. Nachdem der neue König feststeht, beginnt um 20 Uhr der Königsball mit Krönung des neuen Königshauses durch Pfarrer Hans Russmann. Für Musik sorgt die Gruppe "Dolce Vita". Den Abschluss der Festtage bildet der Große Zapfenstreich um 22 Uhr.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Oppumer Schützenfest über fünf Tage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.