| 00.00 Uhr

Krefeld
Ostwall-Dach: Risse in drei Scheiben - Ursache unklar

Krefeld. Möglicherweise hat das Glasdach für die Ostwall-Haltestelle gravierende Konstruktionsmängel: Drei Scheiben haben einen Querriss an der Oberseite, teilte die Stadt gestern mit; die Ursache sei noch unbekannt. Die Tatsache, dass es Defekte an der je gleichen Stelle sind, lässt darauf schließen, dass die Konstruktion Spannungen erzeugt, die das Glas nicht aushält. Die defekten Scheiben bleiben laut Stadt zunächst in der Dachfläche, um den Regenschutz für die Fahrgäste beizubehalten. "Ersatzscheiben sind in der Produktion", heißt es weiter.

Am Boden geht es derweil voran. Teilbereiche konnten von Vertretern der Stadt und des Architekturbüros abgenommen worden. Alle Bänke wurden ebenso montiert wie die Zwischenscheiben für den Windschutz. Auch die Abnahme der Beleuchtung hat stattgefunden. Dabei wurde getestet, bei welcher Lichtintensität die Farben am besten wirken. Die Erfahrungswerte werden nun in die Software eingebracht, die dann die wechselnde Farbbeleuchtung steuern kann. Jetzt werden die Haltestellenschilder an der Oberseite der Zwischenscheiben angebracht und die Abfalleimer neben den Bänken eingebaut.

Auch auf dem Dach sind noch Arbeiten zu tätigen, zum Beispiel die Montage des Taubenschutzes, einer filigranen Drahtkonstruktion. Von den Glasmodulen fehlt noch eins im Bereich des Einstieges in Richtung Hauptbahnhof.

(vo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Ostwall-Dach: Risse in drei Scheiben - Ursache unklar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.