| 00.00 Uhr

Krefeld
Ostwall: Probleme mit der Ampelschaltung an Haltestelle

Krefeld. Die fehlenden Scheiben am neuen Glasdach sollen laut Stadt bis Ende dieses Quartals eingesetzt werden. Von Norbert Stirken

Fußgänger, Auto-, Bus- und Straßenbahnfahrer staunten gestern an der Haltestelle Ostwall gleichermaßen: Minutenlang zeigte die Ampel für alle Verkehrsteilnehmer rotes Licht an. Kurze Zeit später blockierten die Wagen der K-Bahn (Linien U76 und U 70) den Fußgängerüberweg, obwohl die Signalanlage Grün anzeigte, und sogar die Kreuzung mit der Rheinstraße. Ein Fahrer der Rheinbahn-Linie stieg aus und stellte eine Weiche per Hand um.

Die Probleme an der Kreuzung reißen nicht ab. "Wir müssen dort mit Sicherheit noch nachjustieren", sagte Stadtsprecher Manuel Kölker gestern auf Anfrage unserer Redaktion. Die komplizierte Feinabstimmung befinde sich in einem Prozess. Die Fahrzeuge des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) genießen Vorrang über Kontakte an Schienen und im Straßenbelag. Die Kreuzung Ostwall/Rheinstraße gehöre zu einer der komplexesten in Krefeld, berichtete Kölker. Es gebe aus allen vier Himmelsrichtungen Individualverkehr (Autos, Fahrradfahrer und Fußgänger), hinzu kommt der ÖPNV inklusive der K-Bahn, die jetzt auch wieder über die Kreuzung fahre. "Und alle wollen möglichst lange Grün haben", sagte Kölker.

Der Ostwall sei leider eine sehr breite Straße, an der es an keiner Stelle möglich sei, sie als Fußgänger in einem Rutsch bei Grün zu überqueren. "Das war übrigens auch schon vor dem Umbau und der Eröffnung der neuen Haltestelle so", berichtete der Stadtsprecher.

Bezüglich der Weiche: Es komme immer mal wieder vor, dass eine Weiche klemme. Dafür hätten die Straßenbahnfahrer ein entsprechendes Werkzeug an Bord, um die Weiche manuell stellen zu können, informierte er.

Was fehlende Scheiben und die zerstörte Glasplatte im neuen Dach der Haltestelle anbetreffe, klärten aktuell Stadt, Stadtwerke und Baufirma, wann die Arbeiten ausgeführt werden können, ohne den laufenden Betrieb zu stören. "Wir gehen davon aus, dass die Arbeiten im ersten Quartal 2016 abgeschlossen werden können", sagte Kölker.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Ostwall: Probleme mit der Ampelschaltung an Haltestelle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.