| 00.00 Uhr

Krefeld
Ostwall "warm-weiß" angestrahlt

Krefeld. MITTE (RP) Licht als stadtgestalterische Maßnahme spielt in Krefeld eine große Rolle. Nach der Anstrahlung verschiedener Fassaden sowie installierter Lichtachsen und Lichtinseln am Platz an der Alten Kirche, Angerhausenstraße, An der alten Synagoge sowie der Baumillumination am Neumarkt erscheint jetzt auch der Ostwall in neuer Leuchtkraft. Mit Blick auf die Farbverläufe des riesigen Glasdaches der neugestalteten Haltestelle bleibt die Illuminierung der Bäume mit einem warm weißen LED-Licht anstelle des vormals grünen Lichtes neutral.

Die bisherige Beleuchtung wurde vor über 15 Jahren von der IG Ostwall realisiert. In die Jahre gekommen und zum Teil defekt, regte Citymanagerin Christiane Gabbert an, die Lichtquellen über das Bund-Länder-Förderprogramm Stadtumbau West zu erneuern. Dank des Engagements der IG Ostwall und mit Unterstützung von Stadt und der ISG "Lebendige Innenstadt" konnte jetzt die neue, hochwertige LED-Beleuchtung, die sich auszeichnet durch hohe Energieeffizienz, Wirtschaftlichkeit und lange Lebensdauer, realisiert werden.

Mit Gestaltungsberater Markus Bernthaler vom Fachbereich Stadtplanung, dem Fachbereich Grünflächen, Lichtplaner Rainer Welter von der NGN Netzgesellschaft Niederrhein als strategischer Partner der Stadt in Sachen Licht sowie der Firma Elektro Leurs wurden die Standorte für die Baumstrahler neu festgelegt und 50 neue LED Strahler montiert. Besonderes Augenmerk legten die Lichtplaner auf die Anordnung und Struktur der Bäume, so dass nun ein gleichmäßiges Beleuchtungsmuster entstand. "Wir sind glücklich, dass nun pünktlich zur dunklen Jahreszeit der Ostwall durch die neue Illuminierung nicht nur erhellt, sondern ebenso geschmückt wird", erklären Peter Schwinn und Elisabeth Stöcker-Mockenhaupt von der IG Ostwall.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Ostwall "warm-weiß" angestrahlt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.