| 00.00 Uhr

Krefeld
Parade und gute Stimmung - Verberg feiert Schützenfest

Krefeld: Parade und gute Stimmung - Verberg feiert Schützenfest
In Verberg regiert König Karsten I. Leuf aus der Marine-Gruppe mit seiner Königin Heike I. FOTO: Mark Mocnik
Krefeld. Die Straßen sind bunt geschmückt, etliche Häuser sind vor lauter Papierrosen gar nicht zu erkennen - kein Zweifel: In Verberg haben noch bis Mittwoch die Schützen das Kommando. Von Nadja Joppen

Die Verberger Schützen feiern "nur" alle vier Jahre ihr Schützenfest - aber dann richtig: Seit dem Maienfahren am Donnerstagnachmittag regiert König Karsten I. Leuf aus der Marine-Gruppe mit seiner Königin Heike I.in Verberg -und feiert mit allen Bürgern ein schönes Fest.

Die Bilanz bislang: Das Zelt war bei allen Abend-Veranstaltungen gut besucht, die Musik - in Verberg spielen täglich andere Formationen - kam sehr gut an und bei den Paraden und Festzügen standen viele Zuschauer und heimliche Unterstützer der Schützen mit Bier und Stärkungen an den Straßen.

Die Damen zogen am Wochenende durchaus im Dirndl durch Verberg ... FOTO: Mark Mocnik

Ein Highlight war am Sonntag der "Große Festzug" - die Schützen und die Zuschauer wurden zum Glück trotz drohender Wolken nur durch ein bisschen Sprühregen erfrischt. Den Betrachtern in Verberg bietet sich traditionell ein buntes Bild, denn die rund 300 Mitglieder gliedern sich in 26 Kompanien mit sehr unterschiedlichen Ansätzen: Das "42. Royal Highland Regiment" besticht durch traditionelle Schottenröcke, die "Gebirgsjäger Verberg" ziehen in Lederhosen und Trachtenhemd, die Schwarzen Husaren in ihren traditionellen Uniformen, die "Verberger Fliegerstaffel" ist bestens gerüstet für einen Flug in den Maschinen der frühen Luftfahrt-Geschichte, die Matrosen der Marine präsentieren sich in blau-weiß, die Bauern-Kompanie ist mit Dreschflegel ausgerüstet, ihre Damen ziehen im Dirndl... "Es gibt viel Engagement in den Gruppen, das ist sehr schön", fasst Beisitzer Ralph Kamp das Vereinsleben zusammen. Nicht fehlen durfte natürlich der Versuch der Rebellen, die Parade durch Rauchbomben und eine musikalische Irregularien einer eigenen Kapelle aus dem Takt zu bringen - das wurde aber gekonnt überspielt. In diesem Jahr müssen die Schützen besonders lauffähig sein, denn schon das Abholen des Königs am Samstag war eine kleine Herausforderung, berichtete Kamp: Das Königspaar wohnt in Gartenstadt und daher war der Weg länger als sonst. Die Schützen wurden durch eine Stärkung im Königshaus belohnt, danach folgten noch die "normalen" Laufwege durch Verberg, "insgesamt sind wir am Samstag etwa zwölf Kilometer gelaufen, das war ordentlich", so Kamp.

Bei der Schützenparty erlebten die Schützen eine Überraschung: Königspaar und die vier Ministerpaare - die Minister kommen alle aus der Gruppe der See-Kadetten und somit ist das diesjährige Königshaus das jüngste je in der Vereinsgeschichte - führten eine eigens einstudierte Choreographie zu Andreas Bourranis "Ein Hoch auf uns!" vor und ernteten stürmischen Applaus. Das Festzelt besticht durch ein Thron-Schiff: Die "Een Druum" ist zwar nicht seetüchtig, aber eine besondere Gemeinschaftsleistung der Marine- und der Seekadetten-Gruppe. Am Montag setzte sich fort, was am Sonntag angekündigt worden war: Die Rebellen setzten ihre Kriegserklärung um und es kam zu heftigen Auseinandersetzungen. Heute endet das Verberger Schützenfest - mit dem Offiziersrundgang, der Abendparade vor König Karsten I. und dem Großen Zapfenstreich, der an der Kirche (bei Regen im Zelt) gespielt wird.

... die Herren wurden auf der Parade vom Nachwuchs begleitet. FOTO: Mark Mocnik
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Parade und gute Stimmung - Verberg feiert Schützenfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.