| 21.23 Uhr

Krefeld
Passanten retten Schaf aus dem Rhein

Krefeld. Pasanten haben am Sonntag ein verletztes Schaf aus dem Rhein gerettet. Spaziergänger hatten gleich mehrere Tiere im Fluss entdeckt und die Polizei gerufen.

Ein freilaufender Hund hat am Sonntag eine Schafsherde in Panik versetzt. Ein Tier wurde in den Hals gebissen. Es wusste sich nicht anders zu retten, als in den Rhein zu springen. Ein Passant und ein Polizist in zivil, retteten das verletzte Tier in Ufernähe aus dem Wasser.

Vom Hund keine Spur. Um 16.45 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Krefeld gemeldet, dass sich mehrere Schafe im Rhein in Not befinden. Sofort wurden das Löschboot der Feuerwehr, der Einsatzleitdienst, die Polizei sowie die Freiwillige Feuerwehr Uerdingen alarmiert. Das zuständige Veterinäramt sowie ein Tierarzt und der zuständige Schäfer wurden zur weiteren Versorgung des Tieres verständigt.

(sti)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Passanten retten Schaf aus dem Rhein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.