| 00.00 Uhr

Music Made In Krefeld
Patrick Richardt entdeckt das Glück

Krefeld. Music Made in Krefeld - Sampler-Review mit Piet Fischer

"Alte Dame, weite Welt" so heißt der Song, den der Krefelder Liedermacher Patrick Richardt auf dem "Music Made in Krefeld"-Sampler platziert hat. Er stammt von seinem aktuellen Album "Soll die Zeit doch vergehen" (2017) und erzählt poetisch und mit einem Hauch Melancholie von Freiheit und der Wiederentdeckung des Glücks. Poesie nach Hamburger Schule, so könnte man es nennen - passend dazu wird Richardt gern verglichen mit Stimmen wie Gisbert zu Knyphausen und Rio Reiser, wobei das alles nur in Teilen zutrifft. Sein Stil und seine Texte sprechen eine völlig eigene Sprache - von traurig schön bis wunderbar wütend ist alles dabei.

Wer schon mal versucht hat, einen Song mit deutschem Text zu schreiben, ohne dass es sich peinlich oder wie ein Schlager anhört, der kann sich ungefähr vorstellen, wie schwierig es ist, ein ganzes Album damit zu füllen. Richardt hat derer zwei: Mit seinem Debütalbum "So, wie nach Kriegen" (2013) ließ er Liebhaber der deutschsprachigen Musik aufhorchen. Obwohl die Aufnahmen ursprünglich als Demomaterial gedacht waren, erschienen sie schließlich bei Grand Hotel van Cleef, dem Hamburger Kultlabel, bei dem auch Bands wie Death Cab for Cutie, Kettcar, Thees Uhlmann oder Olli Schulz unter Vertrag sind (oder waren). Neben einigen der Vorgenannten war Patrick Richardt auch mit den Sportfreunden Stiller auf Tour. Er ist also schon etwas rumgekommen -ein echter Krefelder Exportschlager.

Um seinen nächsten Livetermin mitzuerleben, muss man sich selbst exportieren, nämlich nach ... Trommelwirbel ... Hamburg. Dort spielt er am 13. Januar im Knust zusammen mit Moritz Krämer & Band sowie dem Isländer Axel Flóvent. Wer organisiert den Bus?

Der "Music Made in Krefeld"-Sampler ist erhältlich bei Symphon, Halfspeed, Saturn, Unrock, Tonzonen und beim Stadtmarketing. Die Vinyl LP inkl. mp3-CD kostet 23 Euro, die Doppel-CD 12.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Music Made In Krefeld: Patrick Richardt entdeckt das Glück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.