| 00.00 Uhr

Krefeld
Pavillon im Botanischen Garten wird Kreativlabor

Krefeld. Der Hans-Höppner-Pavillon im Botanischen Garten gleicht einem Kreativlabor. Auf mehrere Tische verteilt stehen weiße Boxen, die zu einer Seite offen sind. Allerhand Stifte, Scheren, buntes Papier und Schälchen mit Pflanzenteilen liegen scheinbar wahllos herum. Im regen Austausch unterhalten sich Kinder vor den Boxen. Dann wird es wieder ruhiger und sie schneiden etwas aus, bemalen es oder bringen etwas in diesen Boxen mit Klebstoff an. Beim Blick in die Boxen fällt eines oder besser einer immer wieder auf: ein Maulwurf. Er, die Box und der Botanische Garten, das sind die Basis für das Projekt "Museobilbox - Greenbox. Geh in den Garten und hol das Grün in die Box".

Nach einem Aufruf der Jugendfreizeiteinrichtung Casablanca aus Oppum haben sich Kinder von acht bis zwölf Jahren für einen einwöchigen Ferienworkshop gemeldet. Dabei lernen sie spielerisch im Botanischen Garten und im Deutschen Textilmuseum Wissenswertes über Faser- und Färbepflanzen und wie aus diesen Kleidung wird. Ausgangspunkt bildet die Geschichte "Wie der Maulwurf zu seinen Hosen kam". Der Maulwurf ist Kindern und Erwachsenen bestens aus der "Sendung mit der Maus" bekannt.

In der Ferienwoche lernen die Kinder zuerst den Botanischen Garten als einen besonderen Ort kennen. "Es gibt ein großes Erstaunen, wie viele Pflanzen es gibt", schildert Birgit Loy, Leiterin des Botanischen Gartens, die Reaktion der Kinder. Dabei seien es nicht immer die großen Exoten, sondern vielfach die kleinen Pflanzen am Wegesrand, die das Interesse wecken. Alle Boxen werden am Sonntag, 28. August, im Botanischen Garten ausgestellt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Pavillon im Botanischen Garten wird Kreativlabor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.