| 00.00 Uhr

Krefeld
Peta kritisiert Pony-Karussell auf der Herbstkirmes

Krefeld. Die Herbstkirmes auf dem Sprödentalplatz liefert der Tierrechtsorganisation Peta Anlass für Kritik. Für die Zeit vom 30. September bis 9. Oktober sei wieder ein Ponykarussell zugelassen, berichtet Peta und rügt den Umgang mit den Tieren als rücksichtlos, weil Wirbelsäule und Beine überanstrengt würden. Auch die Bevölkerung betrachte die Präsenz von Ponykarussells auf Veranstaltungen offenbar zunehmend kritisch: Eine Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung im August 2015 habe ergeben, dass zwei Drittel der Deutschen den Einsatz von Ponys und Pferden in Karussells als nicht tiergerecht empfinden.

Nur 13 Prozent glauben, die Ansprüche der Tiere würden ausreichend erfüllt. 59 Prozent sprachen sich für ein Verbot aus. Peta selbst ist nicht unumstritten: Kritiker werfen der Organisation übertriebenen Rigorismus vor.

(sti)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Peta kritisiert Pony-Karussell auf der Herbstkirmes


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.