| 00.00 Uhr

Krefeld
Plan für Neubau der Mündelheimer Straße

Krefeld: Plan für Neubau der Mündelheimer Straße
Der Planentwurf zeigt die neue Mündelheimer Straße zwischen den Kreiseln Ecke Linner Straße (links) und Düsseldorfer Straße (rechts). Unter den eingezeichnete Bäumen liegt die beruhigte Anliegerstraße. Dazwischen entsteht eine begrünte Komonation aus Lärmschutzwall und -wand FOTO: Thomas Lammertz
Krefeld. Die Bezirksvertretung Uerdingen hat eine Planidee zur Kenntnis genommen, nach der ein Teil der Mündelheimer- zur Anliegerstraße werden soll. Parallel soll sie neu gebaut und mit zwei Kreisverkehren versehen werden. Von Jochen Lenzen

Um die Nordanbindung des Hafens zu verbessern, hat die Verwaltung einen Plan für die Mündelheimer Straße zwischen Linner- und Düsseldorfer Straße erarbeiten lassen und bei einer Anwohnerinformation vor rund 20 Interessenten vorgestellt. Den einleitenden Beschluss für die Aufstellung dieses Bebauungsplans 777 hatte der Rat schon im April 2014 beschlossen. Die Verwaltung gab dazu in der Sitzung der Bezirksvertretung Uerdingen am Dienstagabend einen Sachstandsbericht.

Die Planungsidee basiert auf einem Rückbau des besagten Abschnitts der Mündelheimer Straße zu einer verkehrsberuhigten Anliegerstraße. Parallel dazu soll die Mündelheimer Straße neu gebaut werden. An deren beiden Enden sind an der Ecke Düsseldorfer Straße und Linner Straße Kreisverkehre vorgesehen. In diesem Zusammenhang wies Angela Schoofs (SPD) auf die oft gefährlichen Situationen hin, die sich beim zweispurigen Rechtsabbiegen von der Linner- in die Mündelheimer Straße zwischen Lkw und Pkw ergeben. Die bestehenden Spuren seien zu eng.

Zwischen der geplanten Anlieger- und der neuen Mündelheimer Straße erstreckt sich nach dem Plan eine bis zu 29 Meter breite begrünte Kombination aus Lärmschutzwall- und -wand. Dafür müssten neun Parzellen der Kleingartenanlage "Rheinbrücke" geopfert werden. Mit dem Gewerbebetrieb am östlichen Ende der Mündelheimer Straße befindet sich die Verwaltung laut Vorlage in Verkaufsgesprächen.

Die erschienen Anlieger haben auf diese Planung laut Verwaltungsvorlage durchweg positiv reagiert, forderten aber ein, dass sich die Stellplatzsituation nicht verschlechtern dürfe. "Insgesamt haben sie anschaulich vorgebracht, dass die heutige Situation sehr beblastend ist. Es werde zu schnell gefahren, die Straße sei in einem schlechten baulichen Zustand, Erschütterungen und Lärm durch vorbeifahrende Lkw seien sehr erheblich", heißt es in der Vorlage.

Angesichts der Irritation der Bezirksvertreter, dass sie über die Planung und die Info-Veranstaltung für die Anlieger nicht im Vorhinein informiert wurden, unterstreicht die Verwaltung, dass es sich um eine reine Information für die Anlieger gehandelt habe. Sie könne die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach Baugesetzbuch nicht ersetzen. Die Öffentlichkeitsbeteiligung sei in Vorbereitung, die Bezirksvertretung werde davon in der nächsten Sitzung am Dienstag, 24. November, im "Klöske" in Kenntnis gesetzt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Plan für Neubau der Mündelheimer Straße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.