| 00.00 Uhr

Krefeld
Plan für Radweg "Rund um Krefeld"

Krefeld. Die Krefelder SPD macht sich für die Einrichtung eines gut ausgeschilderten Radwegenetzes für Krefeld stark, in dem sowohl die Stadtteile und die City als auch Radwanderstrecken rund um Krefeld erschlossen sind. "Mit diesem Weg sollen die verschiedenen Landschaftsräume um Krefeld erlebbar werden", heißt es in einem Antrag der Sozialdemokraten für den morgen tagenden Bauausschuss. Zudem soll dieses Wegenetz unter dem Motto "Krefeld macht die Runde" zur Marke für die Stadt werden.

"Krefeld macht die Runde" ziele auf die Verbesserung der Nahmobilität und der Schaffung eines von der Innenstadt und aus den Stadtteilen erreichbaren attraktiven Angebotes zur Naherholung. Die Verwaltung wird in dem Antrag um Erarbeitung eines Umsetzungs- und Finanzierungskonzeptes gebeten, das als sogenannter "Vorratsbeschluss" für den Fall gelten soll, dass genügend Fördermittel zur Finanzierung akquiriert werden können.

Das Konzept soll nach SPD-Vorstellungen folgende Elemente enthalten: Die Marke "Krefeld macht die Runde" soll betont, die Wegführung ausgeschildert werden; die Radwege sollen an die Wege in den Stadtteilen angeschlossen sein; besondere Punkte wie ökologische Besonderheiten sollen ausgewiesen sein; die Wege sollen ausgebaut und entlang des Radweges Biotope angelegt werden. Die SPD betont, dass im Flächennutzungsplan bereits ein durchgehender Fuß- und Radweg "Krefeld macht die Runde" planerisch dargestellt sei. Der Radweg sei zudem in weiten Teilen bereits existent, allerdings ohne Ausschilderung; zudem seien die Wege teils in schlechtem Zustand.

(vo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Plan für Radweg "Rund um Krefeld"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.