| 00.00 Uhr

Krefeld
Platin-Auszeichnung für Interface-Firmenzentrale

Krefeld. Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen hat den Hersteller modularen Bodenbelags geehrt.

Die Firma Interface - nach eigenen Angaben weltweit führende Hersteller modularen Bodenbelags - ist für seinen neuen Firmensitz im Mies-van-der-Rohe-Business-Park an der Girmesgath mit einer besonderen Auszeichnung geehrt worden. In der Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) in Stuttgart nahm Anne Salditt das Zertifikat für nachhaltige Innenräume mit der höchsten Auszeichnungsstufe "Platin" entgegen.

Die DGNB stellt seit Anfang des Jahres ein Zertifizierungssystem für nachhaltige Innenräume zur Verfügung, an dessen Erstanwendungsphase Interface teilgenommen hat. Im Fokus der Zertifizierung steht das Wohlbefinden der Gebäudenutzer, es belohnt Angebote für die Mitarbeiter und betrachtet die neu eingebrachten Baustoffe sowie die Möblierung der Räume in allen Dimensionen der Nachhaltigkeit. Der Deutschlandsitz von Interface ist das erste Projekt, welches die höchste Auszeichnungsstufe "Platin" erhalten hat. Mit insgesamt 16 Kriterien in fünf Kategorien wurden alle beeinflussbaren Aspekte der Nachhaltigkeit überprüft, unter anderem die Energieeffizienz des Gebäudes, die nutzerfreundliche Gestaltung des Innenraumes und die Umsetzung bewegungsfördernder Maßnahmen in der neuen Firmenzentrale.

Im Herbst 2016 bezog Interface seinen neuen Deutschlandsitz in Krefeld. Der zweijährigen Planungs- und Umbauphase des Bestandsbaus lag ein ganzheitlicher Nachhaltigkeitsgedanke zugrunde. Interface-Mitarbeiter wurden aktiv in die Neugestaltung des Speditionshauses eingebunden, um die Identifikation mit der neuen Arbeitsumgebung zu erhöhen.tiv bestätigen."

(sti)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Platin-Auszeichnung für Interface-Firmenzentrale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.