| 00.00 Uhr

Serie Folklorefest
Politik mit Hammond-Orgel von Doctor Krapula

Krefeld. Tanzen für den Regenwald? Warum nicht, dachten sich die fünf Latino-Rocker von "Doctor Krapula", die beim Folklorefest am Samstag, 20. August, auftreten. Schließlich leben sie in Kolumbien, und da ist der Amazonas nicht weit. Also spielen sie Tanzmusik, weil da jeder Freude dran hat, und nebenbei vermitteln sie ihre Botschaft zur Bewahrung der Regenwälder. Denn im Schatten bürgerkriegsähnlicher Konflikte und im Griff rivalisierender Drogenkartelle haben diejenigen Konzerne leichtes Spiel, die immer noch täglich große Flächen des wertvollen und unersetzlichen Regenwaldes abholzen, um die Edelhölzer selbst, Ackerland für Monokulturen und Weideland für immer mehr Fleischrinder zu gewinnen.

Dagegen richtet sich der fröhliche Protest von Mario Muñoz (Gesang), Germán Martínez (Gitarre), Sergio Acosta (Akkordeon und Keyboard), David Jaramillo (Bass) und Niko Cabrera (Schlagzeug) - zusammen "Doctor Krapula".

"Ama-Zonas" hat der "Arzt" seine neue CD genannt und für die Einspielung illustre Gäste gewonnen wie Manu Chao, Che Sudaka und SKA-P. Herausgekommen ist dabei feinster Mestizo-Sound, angereichert mit ganz viel Hammond-Orgel. Und so kommt es jetzt auch auf die Bühne: politische Statements, verpackt in tanzbare und unbeschwerte Songs zum Mitsingen auf Krankenschein und zum Abtanzen unter ärztlicher Aufsicht. In der Kulturrampe hat "Doctor Krapula" schon mehrfach die Fieberkurve nach oben getrieben, jetzt kommt er zum Folklorefest. MoMe

Auftritt: Samstag 20. August, 18 Uhr, Platz an der Alten Kirche

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie Folklorefest: Politik mit Hammond-Orgel von Doctor Krapula


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.