| 00.00 Uhr

Krefeld
Polizei bietet für Frauen Kurse zur Selbstbehauptung

Krefeld. Der Polizeisportverein Krefeld (PSV) bietet in Kooperation mit der Polizei Krefeld wieder Selbstbehauptungskurse für Frauen an. Frauen sehen sich häufig Situationen ausgesetzt, in denen sie sich abgrenzen müssen. Das geht von der Begrüßung eines Bekannten oder Kollegen mit inniger Umarmung und Kuss über verbale Anspielungen und leichte "unbeabsichtigte" körperliche Berührungen bis hin zu massiven körperlichen Übergriffen.

"Der Glaube an den fremden brutalen Täter, der plötzlich und unerwartet aus der Dunkelheit auftaucht und zuschlägt, hat sich bei vielen Frauen festgesetzt", so ein Polizeisprecher. "Wenige wissen, dass vor dem eigentlichen körperlichen Angriff des Täters Aspekte stehen, deren Kenntnis Möglichkeiten bietet, auf den weiteren Tatverlauf Einfluss zu nehmen."

Der Kursus erstreckt sich über fünf Abende (1. Termin im April) und findet in den Räumen der Polizei Krefeld, Hansastraße 25-27, statt. Die Teilnehmerinnen sollten mindestens 18 Jahre alt sein. Die Kursgebühr des PSV beträgt 60 Euro. Anmeldungen nimmt der Polizeisportverein Krefeld entgegen. Anmeldeschluss ist Freitag, der 11. März. Anmeldungen und Informationen per Email an: kontakt@polizeisportvereinkrefeld.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Polizei bietet für Frauen Kurse zur Selbstbehauptung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.