| 11.29 Uhr

Blitzmarathon in Krefeld
Polizei erwischt 710 Raser

Blitzmarathon: Hier wird in Krefeld kontrolliert
Blitzmarathon: Hier wird in Krefeld kontrolliert
Krefeld. Im Rahmen des Blitzmarathons wurden am Donnerstag in Krefeld insgesamt 25.562 Autofahrer kontrolliert. Insgesamt waren 710 Fahrer zu schnell. Außerdem erwischte die Polizei zwei Fahrer mit Handy am Steuer.

Am Donnerstag führten Stadt und Polizei zwischen 6 und 22 Uhr an wechselnden Stellen im gesamten Stadtgebiet Geschwindigkeitsmessungen durch. Die Polizei zieht eine positive Bilanz von der Aktion. Die "allermeisten" Verkehrsteilnehmer hätten sich an die vorgeschriebenen Geschwindigkeitsgrenzen gehalten, heißt es vonseiten der Polizei.

Bis 14.30 Uhr wurden zwei Fahrverbote erteilt. Kein Verkehrsteilnehmer stand unter Alkohol- oder Drogeneinfluss. Auf der Dülkener Str./ Hinsbecker Str. pendelte ein Lehrer mit seinem Auto von einer Schule zur anderen und war dabei 29 Stundenkilometer zu schnell. Auf der Ortmannsheide waren ausgerechnet zwei Autos zu schnell unterwegs, deren Fahrer bzw. Fahrerin die Kinder zur Schule brachten.

Den Negativrekord erzielte ein Kradfahrer auf der Gladbacher Straße. Sein Motorrad wurde mit einer Geschwindigkeit von 113 Stundenkilometern erfasst. Da an der Messstelle 70 Stundenkilometern erlaubt sind, erwartet den Fahrer nunmehr ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

(lsa/skr)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.