| 00.00 Uhr

Krefeld
Polizei geht gezielt gegen Einbrecher vor

Krefeld. Die Polizei Krefeld ist am Mittwoch im Rahmen ihres Präsenzkonzeptes Innenstadt mit einem Sondereinsatz gegen Wohnungseinbruchsdiebstahl vorgegangen. Wie die Behörde gestern mitteilte, haben Beamte mit Unterstützung einer Einsatzhundertschaft eine Standkontrolle auf der Berliner Straße, Höhe Grotenburg-Stadion, eingerichtet, und Verkehrsteilnehmer auf dem Weg in die Innenstadt überprüft. Insgesamt kontrollierten die Einsatzkräfte hier 67 Personen. Außerdem waren zivile Beamte in den Stadtteilen Fischeln, Oppum, Bockum, Verberg, Traar, Inrath, Kliedbruch und im Bereich Dahler Dyk im Einsatz, um verdeckt Informationen im Kampf gegen Wohnungseinbrecher zu sammeln.

Insgesamt haben die Polizisten mehrere Personen überprüft und fünf Ordnungswidrigkeiten geahndet. Die bei den Kontrollen gewonnenen Erkenntnisse werden nun ausgewertet und fließen in die weitere Einsatzkonzeption gegen Wohnungseinbrüche ein. Die Polizei wird diese Form der Zivil- und Präsenzstreifen regelmäßig und unangekündigt wiederholen.

(jon)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Polizei geht gezielt gegen Einbrecher vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.