| 00.00 Uhr

Krefeld
Polizist nach Angriff in Kiosk wieder zu Hause

Krefeld. Der Krefelder Polizist, der in der Silvesternacht in einem Kiosk an der Geldernschen Straße mit einem Messer attackiert wurde, ist inzwischen wieder zu Hause und wohlauf. Dies hat die Polizei gestern auf Anfrage unserer Redaktion mitgeteilt. Wie die Polizei zuvor am Freitag mitteilte, hatte in der Silvesternacht ein Drogenkranker in dem Kiosk zunächst seinen eigenen Vater mit einem Messer bedroht, dann mehrere Polizisten angegriffen, obwohl er durch einen Schuss gewarnt wurde.

Einem der Polizisten stach der Mann mit einem Messer in den Nacken. Der 26-jährige Täter befindet sich nach Polizeiangaben inzwischen in einer geschlossenen Einrichtung, nachdem er zunächst wegen seines Drogenkonsums ins Koma gefallen und ins Krankenhaus gebracht worden war. Das Amtsgericht hatte am Samstag einen Unterbringungsbeschluss gegen den Beschuldigten erlassen.

(sep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Polizist nach Angriff in Kiosk wieder zu Hause


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.