| 00.00 Uhr

Krefeld
Primagas bleibt auf Wachstumskurs

Krefeld: Primagas bleibt auf Wachstumskurs
Jobst Dietrich Diercks, Geschäftsführer Primagas, zeigt in der Krefelder Zentrale des Unternehmens auf das Modell eines Tankkesselwagens, auf dem der Schriftzug des Firmengründers zu lesen ist. FOTO: Thomas lammertz
Krefeld. 65 Jahre nach der Unternehmensgründung durch Helmut Aretz in Krefeld hat für Primagas das "Golden Age of Gas" begonnen. Der Flüssiggasversorger besticht durch hohe Kundenzufriedenheit. 96 Prozent würden die Firma weiterempfehlen, sagt der TÜV Nord. Von Norbert Stirken

Als Helmut Aretz 1950 seine Propan-Butan-Vertriebsgesellschaft (PBV) in Krefeld gründete, ahnte er noch nicht, dass sich sein Unternehmen 65 Jahre später zu einem Flüssiggasversorger mit mehr als 230 Millionen Euro Jahresumsatz entwickeln sollte. Und die beste Zeit steht für die Primagas Energie GmbH & Co. KG erst noch bevor. "Es hat das ,Golden Age of Gas ' begonnen", berichtete Geschäftsführer Jobst-Dietrich Diercks im Gespräch mit unserer Redaktion.

Die Krefelder Gründerfamilie ist auch heute noch Mitgesellschafter. Das anfängliche Geschäft mit Flaschengas spielt jedoch keine Rolle mehr. Es wurde vor ein paar Jahren verkauft, weil es im Gesamtgeschäft maßgeblich an Bedeutung verloren hatte. "Jeder Baumarkt bietet heutzutage Gasflaschen für den Privatbedarf an", erklärte Diercks.

Im Gebäudekomplex an der Ecke Luisenstraße und Neue Linner Straße ist die Zentrale von Primagas angesiedelt. FOTO: Lammertz, Thomas (lamm)

Das Geschäft zielt heute auf Flüssiggas für Privat- und Gewerbekunden ab, die nicht an öffentliche Gasleitungsnetze angeschlossen sind. Den Brennstoff stellt Primagas in erdgedeckten und oberirdischen Tanks vor Ort zur Verfügung. In nicht mit Erdgas versorgten Gebieten betreibt der Energieversorger zudem Versorgungsnetze, die aus einem zentralen Tank vor Ort gespeist werden. "Wir besetzen damit erfolgreich eine Nische, die nur drei Prozent des Gaskundenmarktes umfasst", erklärte Diercks. Von 39 Millionen Haushalten in Deutschland bezögen 19 Millionen Erdgas und 500.000 bis 600.000 Flüssiggas.

Neue Einsatzfelder sind Solaranlagen in Kombination mit Flüssiggas. Außerdem kooperiert Primagas mit Herstellern flüssiggasbetriebener Blockheizkraftwerke und Infrarotstrahler zur Beheizung von Hallen. Flüssiggas von Primagas kommt in Privathaushalten und in Gewerbebetrieben wie Hotels, Gaststätten oder Autolackierereien zum Einsatz. Auch kommunale Einrichtungen, beispielsweise Schulen und Schwimmbäder, nutzen die Energieversorgung.

Zu den weiteren Geschäftsfeldern zählen der Vertrieb von umweltschonendem Autogas und von Treibgas für Gabelstapler. Bundesweit - hauptsächlich in ländlichen Regionen - beliefert Primagas rund 300 vor allem Freie Tankstelle. Flüssiggas laufe Öl zunehmend den Rang ab, betonte Diercks. "Wir gewinnen jedes Jahr neue Kunden", meint er. Und das liege in der Hauptsache daran, dass die Investitionskosten und die Wartung für mit Flüssiggas betriebene Anlagen günstiger seien und die Brennstoffkosten konkurrieren können.

Primagas besitzt je ein Regionalcenter in Krefeld, Dresden und Würzburg. Großen Wert legt das Unternehmen auf die Betreuung seiner Kunden. Gut 30 Mitarbeiter sind alleine damit beschäftigt, den persönlichen Kontakt zu halten. Ansonsten verlaufe die Geschäftsbeziehung vornehmlich über eigene Servicecenter. Zum Betreuungspaket zähle auch, die Kundschaft über Förderanträge zu informieren und zu begleiten. "Das funktioniert wie beim Steuerberater, der Kunde muss nur noch unterschreiben", berichtet Diercks. 80 Prozent aller Modernisierer nähmen keine Fördergelder in Anspruch, informiert er.

Dass sich die Mühen auszahlen, hat Primagas nun auch schriftlich. Der TÜV Nord hat 2500 Kunden befragt. Bereits zum zweiten Mal in Folge konnte das Unternehmen punkten: 94 Prozent der Primagas Kunden sind insgesamt zufrieden oder sehr zufrieden mit dem Service des Flüssiggasversorgers. 96 Prozent der befragten Privat- und Gewerbekunden würden sich jederzeit wieder für das Unternehmen entscheiden.

Ebenfalls 96 Prozent würden Primagas weiterempfehlen. Nach der erfolgreichen Zertifizierung darf Primagas für ein weiteres Jahr das Prüfzeichen "Geprüfte Kundenzufriedenheit" des TÜV Nord nutzen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Primagas bleibt auf Wachstumskurs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.