| 00.00 Uhr

Krefeld
Projekttag zum Thema Flüchtlinge im Berufskolleg

Krefeld. Neugierig und betroffen absolvierten 350 Schüler Lernstationen und befragten externe Fachreferenten.

Unter dem Motto "Sieh hin, misch Dich ein! Globale Herausforderungen, Menschenrechte, Demokratie und Toleranz" erwarben mehr als 350 Schüler beim ersten Unesco-Projekttag des Berufskollegs Uerdingen (BKU) einen umfassenden Blick auf Fluchtursachen und die momentane Bevölkerungslage in Syrien und Palästina.

Die Schüler des Technischen Gymnasiums und der Höheren Technikschule absolvierten unterschiedliche Lernstationen, die von Lehrkräften des BKU sowie von Referenten von Misereor, dem DRK, der katholischen Seelsorge und dem kommunalen Integrationszentrum der Stadt Krefeld angeleitet wurden. Auch die Schülervertretung engagierte sich mit dem deutschlandweiten Schulprojekt "Schule ohne Rassismus".

Neugierig und oft sehr betroffen folgten die Jugendlichen den Vorträgen. Die Möglichkeit, kritische Rück- wie auch Verständnisfragen an die Referenten zu stellen, wurde gut genutzt. "Wir verstehen nun erst richtig und besser die Situation der Menschen auf der Flucht und die unterschiedlichen Beweggründe, weshalb jemand seine Heimat verlässt", sagen BKU-Schüler.

Auch die Wichtigkeit des eigenen politischen Engagements habe man sich verdeutlicht und "dass es eigentlich kein großer Umstand wäre, jemandem wenigstens etwas Hilfe zukommen zu lassen". Wie das konkret passieren kann, haben sich die Schüler des Berufskollegs Uerdingen für die nächsten Wochen vorgenommen - "und auch um unsere Flüchtlinge hier am BKU können wir uns noch mehr kümmern als bisher schon".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Projekttag zum Thema Flüchtlinge im Berufskolleg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.