| 00.00 Uhr

Krefeld
"PS-Sparen" - Sparkasse unterstützt 250 Vereine

Krefeld. In diesen Tagen dürfen sich mehr als 250 Krefelder Vereine und gemeinnützige Organisationen über Post von der Sparkasse Krefeld freuen. Sie alle erhalten die Nachricht, dass sie eine Zuwendung aus dem PS-Zweckertrag erhalten werden. Insgesamt schüttet die Sparkasse auf diesem Wege über 233.000 Euro für das Gemeinwohl in Krefeld aus.

So kommen Fördervereine von Kindergärten und Schulen, Sportvereine, Altenheime, Sozialverbände, Kulturträger ebenso wie Karnevalsvereine oder auch Katastrophenhelfer in den Genuss der Geldmittel. Die Fördersummen orientieren sich an individuellen Projekten und reichen von 500 Euro bis hin zu Großspenden im fünfstelligen Bereich.

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), Bezirk Krefeld, erhält Mittel für die Sanierung ihrer Schulungs- bzw. Aufenthaltsräume am Elfrather See. Neben neuem Mobiliar wird ein digitales Schulungssystem angeschafft.

Das Theater "hintenlinks" wird seit vielen Spielzeiten unterstützt - diesmal das neue Konzept.

Die Kulturfabrik benötigt dringend eine neue Beschallungsanlage für die große Halle. Zu dieser Investition wurde ein wesentlicher Grundstock geliefert.

Der Kinderschutzbund mit seinen zahlreichen Einrichtungen wurde mit Spendenmitteln bedacht.

Der in Krefeld und im Kreis Viersen tätige Imkerverband erhielt eine Zuwendung für die Erneuerung des Lehrbienenstandes. Hiervon profitieren die fast 350 Imker in der Region.

Rollstuhltennis wird seit vielen Jahren gefördert - mit Unterstützung der Sparkasse kann Bundestrainer Christoph Müller das Training seiner Schützlinge fortführen.

Die AIDS-Hilfe Krefeld erhält Geld zur Finanzierung einer Aufklärungskampagne an Krefelder Schulen mit dem Berliner Buchautoren Matthias Gerschwitz.

1952 gestartet, erfreut sich das PS-Sparen noch heute großer Beliebtheit. Der Preis für ein Monatslos von fünf Euro setzt sich aus vier Euro Sparbeitrag und einem Euro Lotterie-Einsatz zusammen.

Es können Gewinnsummen zwischen 2,50 und 250.000 Euro erspielt werden. Da die Sparkassen die PS-Lotterie ohne Profit betreiben, können 55 Prozent des Loseinsatzes wieder als Gewinne ausgeschüttet werden - eine bessere Quote als bei jeder anderen deutschen Lotterie. 2017 überwies die Sparkasse Krefeld über 1,71 Millionen Euro Gewinne an ihre Kunden, darunter 29 größere Gewinne zu je 5.000 Euro, einen Hauptgewinn über 50.000 EUR und einmal sogar 250.000 EUR. Mit Hilfe der Prämienlossparer hat die Sparkasse auf diese Weise seit 1977 rund 18,7 Millionen Euro für soziale Zwecke weitergegeben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: "PS-Sparen" - Sparkasse unterstützt 250 Vereine


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.