| 00.00 Uhr

Krefeld
Radweg Uerdinger Straße: Wurzeln erhalten mehr Platz

Krefeld. In Bockum wird eine der größten Radwegeerneuerung der letzten Jahre in Krefeld durchgeführt. Beide Radwege an der Essener Straße, von Autobahn bis Bockum Rathaus, sind gerade fertiggestellt. Jetzt geht es auf der nördlichen Seite der Uerdinger Straße, von Sollbrüggenstraße bis Grenzstraße weiter. Ein Ziel: Die über weite Strecken von Baumwurzeln angehobene Fahrbahndecke zu begradigen und den Wurzeln mehr Raum zu geben.

Im Zuge dieser Erneuerungsmaßnahme nutzt die Telekom die Gelegenheit, vorhandene Störungen in ihrem Leitungsnetz zu beseitigen, etwa in Höhe Sonnenhof.

Pflasterarbeiten an den Gehwegen und Kreuzungsbereichen werden im Abschnitt zwischen Grenzstraße und Eichendorffstraße ausgeführt. Die Rad- und Gehwegerneuerungen gehen an der Uerdinger Straße Hand in Hand. Die Strecke dort ist mehr Buckelpiste als Radweg, oft weichen Radfahrer auf den Gehweg aus. Nun sollen die Baumwurzeln, die für die vielen Unebenheiten und damit für den Erneuerungsbedarf verantwortlich waren, mehr Raum erhalten.

Im Bereich Grenzstraße bis Viol-/Grotenburgstraße werden Rad- und Gehweg zusammengeführt, die alte Radwegetrasse wird aufgegeben. Es wird dann dort ähnlich aussehen wie vor dem Tiefbauamt gegenüber dem Sprödentalplatz.

Bis Ende Januar, abhängig von der Winterwetterlage, sollen die bituminösen und die Pflasterarbeiten beendet werden.

(vo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Radweg Uerdinger Straße: Wurzeln erhalten mehr Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.