| 00.00 Uhr

Krefeld
Rätselraten über Gas-Austritt im Theater

Krefeld. Die Hintergründe für den Austritt von Reizgas im Krefelder Theater am Freitagabend sind noch unklar. Am Freitagabend war bei einem Rundgang einer Brandsicherheitswache der Feuerwehr bei Mitarbeitern des Theaters und der Brandsicherheitswache vermehrter Husten aufgefallen.

Rasch fiel die Entscheidung, das Theater zu evakuieren; damit fiel die Aufführung von "Hoffmanns Erzählungen" aus. Die Polizei vermutet, dass jemand das Gas mit Absicht versprüht hat.

Die Feuerwehr wurde gegen 19 Uhr alarmiert. Messungen im Theater ergaben, dass in unterschiedlichen Bereichen Reizgas in der Luft war. Wie Theaterintendant Michael Grosse auf Anfrage erläuterte, war besonders das Untergeschoss des Theaters betroffen, und zwar im Bereich der Kantine und der Gänge. Nach medizinischen Untersuchungen von 41 Personen mit Reizhusten, die sich in den betroffenen Räumen aufgehalten hatten, wurden 19 Personen im Alter von 21 bis 76 Jahre leicht verletzt und nach der Erstversorgung vor Ort entlassen.

Wie und durch wen das Reizgas ins Theater gekommen ist, ist unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

(vo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Rätselraten über Gas-Austritt im Theater


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.