| 00.00 Uhr

Krefeld
Räuberischer Dieb greift Supermarkt-Angestellte an

Krefeld. Unbekannter stößt Frauen zur Seite und flieht ohne Beute aus Supermarkt am Mühlenweg in Hüls.

Der Versuch, mehr als 30 Flaschen Hochprozentiges im Supermarkt heimlich in einem Rucksack verschwinden zu lassen, blieb nicht unbemerkt: Eine Angestellte beobachtete am Samstagmorgen im Laden am Mühlenweg in Hüls einen etwa 30 Jahre alten Mann mit dunkler Hautfarbe und kräftiger Statur dabei, wie er drei Dutzend Flaschen Spirituosen (unter anderem Flachmänner) stehlen wollte. Als sie ihn ansprach und bat, seinen Rucksack zu öffnen, stieß der 1,75 Meter große Unbekannte der Frau mit beiden Händen gegen den Oberkörper und schubste sie zur Seite. Seine Flucht konnte eine zweite Angestellte am Ausgang zunächst stoppen. Sie hielt den Mann fest, der daraufhin seine Beute aushändigte. Danach schubste er die Frau ebenfalls zur Seite und flüchtete ohne Alkoholika in unbekannte Richtung.

Die Polizei sucht den des räuberischen Diebstahls verdächtigen Mann, der eine Baseballkappe trug und akzentfreies Deutsch sprach. Räuberischer Diebstahl wird nach Paragraf 252 des Strafgesetzbuches wie Raub bestraft. In minder schweren Fällen hat ein Angeklagter eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu erwarten.

Sachdienliche Hinweise werden von der Polizei Krefeld unter der Rufnummer 021516340 entgegengenommen.

(sti)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Räuberischer Dieb greift Supermarkt-Angestellte an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.