| 00.00 Uhr

Krefeld
Rathaus und Theater: Polizei kontrolliert die Tiefgaragen

Krefeld. Die Polizei hat im Rahmen ihres "Präsenzkonzeptes Innenstadt" am Montag die Tiefgaragen am Theaterplatz sowie am Rathaus kontrolliert. Wie die Behörde gestern mitteilte, stellten die Beamten zwischen 11 und 13 Uhr drei Personen fest, die sich unberechtigt dort aufgehalten hatten. In der Tiefgarage am Rathaus trafen sie auf einen 42 Jahre alten Mann, der Drogen in geringen Mengen mit sich führte. Auf ihn wartet ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Er erhielt ebenso Hausverbot wie ein Mann in der Tiefgarage am Theaterplatz, der auch dem Drogenmilieu zuzuordnen ist.

Ein weiterer Betroffener hatte bereits Hausverbot und bekam nun eine Strafanzeige, da er sich widerrechtlich dort aufgehalten hatte. Mit den Überprüfungen reagiert die Polizei auf wiederholte Beschwerden von Bürgern über die Zustände in den Tiefgaragen. Seit Mitte August haben Beamte - teilweise auch unter dem Einsatz von Diensthunden - größere Kontrollaktionen durchgeführt. Diese sollen auch in den kommenden Monaten weiterhin unangemeldet durchgeführt werden.

(jon)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Rathaus und Theater: Polizei kontrolliert die Tiefgaragen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.