| 00.00 Uhr

Krefeld
Ratsherr für Wohnmobile auf dem Sprödentalplatz

Krefeld. Der Stadtrat soll durch die Verwaltung prüfen lassen, ob die Einrichtung eines Wohnmobilstellplatzes auf dem Sprödentalplatz oder dem benachbarten Parkplatz möglich ist. Einen entsprechenden Antrag stellte jetzt der parteilose Ratsherr Jürgen Heitzer. Krefeld verfüge über keinen ausgebauten Wohnmobilstellplatz oder einen Campingplatz, abgesehen vom "Kleinstcampingplatz" in der Vreed und acht Stellplätzen in Linn, so Heitzer. "Bereits vor Jahren wurde die Einrichtung eines Wohnmobilstellplatzes am Elfrather See diskutiert.

Aber auch der liegt weit weg vom Krefelder Zentrum." Der Sprödentalplatz biete die Möglichkeit, bis zu zwei Dutzend Stellplätze entweder direkt auf dem Platz oder auf dem benachbarten Parkplatz einzurichten. "Das Miteinander von Kirmesbeschickern und Veranstaltungen müsste koordiniert werden", räumte der Politiker ein. Vermutlich sei sogar benötigte Infrastruktur auf dem Sprödentalplatz bereits vorhanden.

(jon)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Ratsherr für Wohnmobile auf dem Sprödentalplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.