| 00.00 Uhr

Krefeld
Rauchmelder verhindert Wohnungsbrand

Krefeld. Die Feuerwehr wurde am Samstag gegen 18.45 Uhr wegen eines ausgelösten Heim-Rauchmelders zum Antoniusplatz gerufen. Dort hatte die Anlage Alarm geschlagen, da in der Küche eines älteren Bewohners das Essen auf dem Herd vergessen worden war. Eine Nachbarin reagierte auf den Warnton des Rauchmelders und bemerkte zusätzlich Brandgeruch. Sie verständigte telefonisch sofort die Feuerwehr und warnte durch lautes Klopfen und Klingeln den Nachbarn. Die Einsatzkräfte gehen davon aus, dass durch die guten Dienste des Rauchmelders und die Nachbarin sehr wahrscheinlich ein Wohnungsbrand verhindert wurde. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

(jon)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Rauchmelder verhindert Wohnungsbrand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.