| 00.00 Uhr

Krefeld
Rock 'n' Roll bei der Rheinischen Post

Krefeld: Rock 'n' Roll bei der Rheinischen Post
Sechs Tänzerinnen und Tänzer des Krefelder Rock 'n' Roll-Clubs Number One begeisterten gestern im Konferenzzentrum der RP in Düsseldorf die Mitarbeiter in der Reihe "Auszeit" mit ihrem Können. FOTO: end
Krefeld. Der Krefelder Tanzsportverein "Number One" begeisterte in Düsseldorf mit einer akrobatischen Show. In Kürze präsentieren sich wieder Rock'n'Roll-Tanzpaare aus ganz Deutschland beim Uerdinger "SinterClaas-Cup". Zuschauer sind willkommen. Von Ilka Hahn

Bei der Deckenhöhe wird es plötzlich knapp - das Konferenzzentrum der Rheinischen Post in Düsseldorf ist eben doch nicht für Tanzshows gebaut. Stefan Zillekens, Sportwart des Rock'n'Roll Clubs "Number One" schleudert seine Partnerin Julia Wolff an den Armen so hoch, dass sie mit den Turnschuhen die Decke berührt. Sechs Tänzerinnen und Tänzer sind gestern in der Zentrale unserer Zeitung in Düsseldorf aufgetreten, als Gäste in der Kulturreihe "Auszeit" für Mitarbeiter.

In bunten Kostümen, mit romantischen Petticoat-Kleidern oder stilechten Schiebermützen präsentierten die Krefelder eine akrobatische Tanzshow - und bezogen die Zuschauer in einem kurzen Rock 'n' Roll-Workshop gleich mit ein.

Eindrücke gibt es im Video:

Der Tanzportverein "Number One" steckt derzeit mitten in den Vorbereitungen des traditionellen "SinterClaas Cups", einem Turnierwochenende für Rock 'n' Roll- und Boogie Woogie-Tanzpaare aus ganz Deutschland. Am Samstag und Sonntag, 3. und 4. Dezember, kommen rund 60 Paare unterschiedlichen Leistungsniveaus in die Sporthalle des Berufskollegs Uerdingen. Mit dabei sind zahlreiche Tänzer der A-Klasse. Diese "Königsklasse" ist durch keine Sicherheitsregeln mehr reglementiert: Innerhalb von anderthalb Minuten werden bis zu sieben Akrobatik-Elemente wie geworfene Salti in den Tanz eingebaut. Beim SinterClaas-Cup geht es für die Sportler um einiges, denn die ertanzten Punkte zählen für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im Sommer 2017.

Dass Tanzen ihre Leidenschaft ist, sieht man den Sportlern an. Vereinsvorsitzender Samuel Cassier beispielsweise steht fast täglich in der Halle - entweder um selbst zu trainieren oder Unterricht zu geben. "Für mich ist es die Kombination aus Musik und schnellen Bewegungen, die den Reiz ausmacht." Jugendwartin Julia Hoff (24) hingegen liebt die Akrobatik. Mehr als 130 Mitglieder hat der Verein derzeit, aufgeteilt in Leistungs- und Breitensporttänzer. Die ältesten Mitglieder sind über 70, die Jüngsten gerade einmal sechs Jahre alt. "Viele wachsen beim Tanzen über sich hinaus", betont Samuel Cassier. Und wie zum Beweis wird Alexandra Krohn-Petersen gerade über die Schulter ihres Tanzpartners, Kassenwart Peter Schwarz, gewirbelt.

Wer ebenfalls 60er-Jahre-Luft schnuppern möchte: Beim "SinterClaas"-Cup für Rock 'n' Roll und Boogie Woogie sind Zuschauer herzlich willkommen. Am Samstag, 3. Dezember, steht das Sportturnier auf dem Programm, der Eintritt kostet acht Euro. Am Sonntag, 4. Dezember, tanzen Schüler, Jugendliche und Breitensportler, der Eintritt kostet vier Euro. An beiden Tagen beginnt das Turnier in der Sporthalle des Berufskollegs Uerdingen (Alte Krefelder Straße 98) um 13 Uhr. Mehr Infos im Internet unter rrc-number-one.de. Ein Video der "Auszeit" in Düsseldorf sehen Sie unter "www.rheinische-post.de/krefeld"

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Rock 'n' Roll bei der Rheinischen Post


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.