| 00.00 Uhr

Krefeld
Rollerfahrer flüchtet und rennt vor ein Auto

Krefeld. Weil sie ohne Kennzeichen und teilweise auch ohne Helm unterwegs waren, wollte die Polizei in Mönchengladbach drei Motorrollerfahrer stoppen, einer davon war mit einem Sozius unterwegs. Doch die jungen Fahrer ergriffen sofort die Flucht. Ein Rollerfahrer warf sein Fahrzeug weg und rannte laut Polizei blindlings über die Straße. Dabei wurde er von einem Auto erfasst und verletzt. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Fahrer handelt es sich um einen 14-jährigen Krefelder. Wie sich herausstellte, war der Motorroller, den er fuhr, gestohlen. Die Ermittlungen dauern an. Möglicherweise waren auch die anderen Fahrer auf gestohlenen Fahrzeugen unterwegs.
(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Rollerfahrer flüchtet und rennt vor ein Auto


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.