| 00.00 Uhr

Krefeld
Schädlingsbekämpfung per Hubschrauber an der A 44

Krefeld. Land wird gegen Eichenprozessionsspinner aktiv.

Mit einem Hubschrauber geht Straßen-NRW heute zwischen 8 und 14 Uhr gegen den Eichenprozessionsspinner an der A44 zwischen Kreuz Neersen und Anschlussstelle Forstwald vor. Damit der Autobahnverkehr nicht gefährdet und abgelenkt wird, begleitet eine so genannte bewegliche Baustelle den Helikoptereinsatz. Wichtig: Da der Einsatz wind- und wetterabhängig ist, können sich Verschiebungen ergeben. Die Raupe des Eichenprozessionsspinners ist ein Forstschädling, der Eichen befällt und sich dort von frisch getriebenen Blättern in den Kronen ernährt.

Daher ist die Bekämpfung aus der Luft besonders effektiv. Die Raupen des Nachtfalters bilden Gifthaare aus, die auf der Haut des Menschen allergische Reaktionen hervorrufen. Die Bekämpfung erfolgt mit einem biologisch unbedenklichen Mittel. Die Raupen sterben vier Tage nach dem Kontakt mit dem Mittel.

(jon)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Schädlingsbekämpfung per Hubschrauber an der A 44


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.