| 00.00 Uhr

Krefeld
Schages feiert Firmenjubiläum zum 60-jährigen Bestehen

Krefeld. Der Laserschneidebetrieb Schages GmbH & Co KG firmiert an der Emil-Schäfer-Straße im Gewerbegebiet Bockum-Nord.

Als Heinz Schages senior den Schlossereibetrieb als selbstständiger Handwerksmeister im Jahr 1956 gründete, war noch nicht abzusehen, dass die beiden Söhne Rolf und Heinz Schages - beide Diplom-Ingenieure - den Betrieb in zweiter Generation mit Erfolg weiterführen und stark modernisieren würden. Inzwischen verfügt das Unternehmen seit gut 28 Jahren über Erfahrung im Laserschneiden für mittelständische wie auch für industriell ausgerichtete Kunden aus der Region und den angrenzenden Ländern.

Das familiengeführte Unternehmen zählt heute 30 sehr qualifizierte Beschäftigte; und die stehen auch im Mittelpunkt der Betriebsfeier, die anlässlich des Jubiläums am Freitag, 20. Mai, ausgerichtet wird. Denn nach dem "offiziellen Part" mit Vertretern von Kammern, Verbänden und öffentlichen Stellen freuen sich alle Mitarbeiter mit ihren Partnern, zusammen mit der Geschäftsleitung, auf ein gemeinsames "get together" für den restlichen Teil dieses Tages.

Die Unternehmensleitung hat außerdem beschlossen, dass mit dem Jubiläum zum 60-jährigen Betriebsbestehen auch ein guter Zweck verbunden sein soll. Statt einer aufwändigen Feier wird stattdessen durch eine Spendenaktion die lokale Kinder- und Jugendstätte Kastanienhof in Krefeld finanziell unterstützt. Trotz neuer innovativer Ideen soll Bewährtes bleiben: Das Unternehmen setzt nach wie vor auf klassische Werte wie Zuverlässigkeit, Qualität und Partnerschaft - und auf ein faires Preis-Leistungs-Prinzip. "Flexibilität ist unsere Stärke", betont die Geschäftsführung. Das sei der Leitspruch des CNC-Laserschneidebetriebs Schages GmbH & Co KG erklärt das Brüderpaar. Das inhabergeführte Unternehmen aus Krefeld setzt dabei nicht nur auf die Tradition, sondern orientiert sich an innovativen Entwicklungen in Sachen Lasertechnik in der Metallverarbeitung. Der Einsatz aktueller CNC-Lasersysteme macht Rohr- und Blech-Laserformteile auch in XXL-Abmessungen bis zwölf Meter Länge mit hoher Genauigkeit bei rentabler Wirtschaftlichkeit möglich. Durch den Einsatz modernster acht Kilowatt Faserlaser und acht Kilowatt CO2-Laser ist die Bearbeitung von Edelstahl bis 50 Millimeterm, Stahl und Aluminium bis 25 Millimeter, Kupfer und Messing bis zehn Millimeter Dicke möglich - sowohl als Serienfertigung wie auch in kleinen Auflagen oder als Einzelteile, mit und ohne Anarbeitung. Im Zuge seines prozessorientierten Managementsystems hat das Unternehmen sein Qualitäts- und Umweltmanagement gebündelt und durch zahlreiche Zertifizierungen belegt. Im laufenden Jahr möchte Schages weitere betriebliche Neuerungen umsetzen: eine Erweiterung der CNC-Biegekapazität auf vier Meter/320 Tonnen ergänzt bereits das Dienstleistungsangebot. Durch Aufstockung der bestehenden Lagerkapazitäten für Produktionsteile sollen die Voraussetzungen verbessert werden, um im Rahmen der Vorkommissionierung die Kunden effizienter zu beliefern. Die Modernisierung und Erweiterung des bisherigen Bürotraktes aus den 1980-er Jahren bietet schon in Kürze mehr Raum für Kundenberatung, Konstruktion und Programmierung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Schages feiert Firmenjubiläum zum 60-jährigen Bestehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.