| 00.00 Uhr

Krefeld
Schilder-Irrtum an Kölner Straße

Krefeld. Der deutsche Schilderwald im Straßenverkehr ist berüchtigt - an der Ecke Kölner-/ Ritterstraße hat er übers Wochenende zu verwirrender Vielfalt geführt: Stadtauswärts gebieten zwei dicht hintereinanderstehenden Schilder, dass man geradeaus, nach rechts und nach links fahren darf - wobei beide Schilder sich eigentlich widersprechen, denn Links- und Rechtsfahrverbot schließen sich gemeinhin aus. Die Stadtwerke (SWK) erneuern in dem Bereich Fernwärmeleitungen, die Bauarbeiten beginnen im Kreuzungsbereich Kölner Straße / Ritterstraße. Die Beschilderung hat nach Auskunft der SWK eine Fachfirma durchgeführt. Wie die Stadt auf Anfrage erläuterte, soll die irrtümliche Doppelbeschilderung nun so rasch wie möglich beseitigt werden.

Die Baumaßnahme dort umfasst 150 Meter Fernwärmeleitungen und sieben Fernwärmehausanschlüsse. Gleichzeitig werden sieben Gashausanschlüsse erneuert. Stadtauswärts wird der Verkehr einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Für die Buslinien sind Umleitungen vorgesehen; ein Abbiegen von der Kölner Straße stadtauswärts rechts in die Ritterstraße soll nicht mehr möglich sein, erläuterten die SWK.

(vo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Schilder-Irrtum an Kölner Straße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.