| 00.00 Uhr

Brauchtum
Schützen prägen das gesellschaftliche Leben

Brauchtum: Schützen prägen das gesellschaftliche Leben
Die vereinigten Jubiläumskompanien 1 und 2 der Historischen Sappeure des Bürgerschützenvereins Traar. FOTO: T. Lammertz
Krefeld. Das Schützenwesen ist wesentlicher Teil des Gesellschaftslebens in Traar. Der 482 aktive Mitglieder zählende Bürgerschützenverein von 1850 verfügt mit 31 Schützengruppen über die größte Anzahl von Kompanien in Krefeld. Als Beispiel sei die Gruppe der Historischen Sappeure genannt, die aus zwei Kompanien besteht und gemeinsam in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feierte.

Die 1. Kompanie der Sappeure wurde 1977 gegründet und trägt damit zu 40 Jahren des Jubiläums bei. Die Gründungsmitglieder stammten aus Pfarrjugend und Jugendchor. Als Uniform wählten sie eine blau-weiße Gardeuniform aus der friderizianischen Epoche. Sie sind mit den traditionellen Äxten, imitierten Gewehren sowie Degen bewaffnet. Das Gruppenemblem zeigt ein Wappen, das mit Spaten und Spitzhacke an das historische Vorbild erinnert: Die Sappeure waren die Vorläufer der heutigen Pioniere. - Die 2. Kompanie der Sappeure gründete sich 2007 und hatte ihren Ursprung in der Messdienerschaft von St. Josef. Ihr erstes Schützenfest feierten sie als "Junge Lützower" mit elf Mitgliedern. Seitdem ist die Gruppe zur 2. Kompanie der Historischen Sappeure angewachsen und mit der 1. Kompanie verbunden. Gerade sind sie von einer viertägigen gemeinsamen Reise zu ihren Freunden der Trachtenmusikkapelle Unternberg/Österreich zurückgekehrt. Die Kapelle kommt seit 1993 zu jedem Traarer Schützenfest, das alle vier Jahre gefeiert wird.

(lez)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brauchtum: Schützen prägen das gesellschaftliche Leben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.