| 00.00 Uhr

Krefeld
Schwanenmarkt-Umbau: Am 3. März ist Bürgeranhörung

Krefeld. Ein Investor hat neue Pläne entwickelt, um den Schwanenmarkt in Krefeld umzubauen. Dazu muss der für den Bereich gültige Bebauungsplan geändert werden. Die neue Konzeption wird nun in einer Bürgeranhörung der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Veranstaltung ist am Donnerstag, 3. März, um 18 Uhr im Gemeindesaal der Alten Kirche, Quartelnstraße 13. Als der Vorhabenträger Ende 2014 die Einleitung des Verfahrens zur Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes beantragte, sollte nur das vorhandene Einkaufszentrum im Bereich des heutigen Parkhauses erweitert werden. Mittlerweile hat der Investor weitere angrenzende Flächen im Bereich Hochstraße/Schwanenmarkt erworben. Dadurch ergeben sich neue Entwicklungsmöglichkeiten.

Die aktuelle Planung sieht den Rückbau des Parkhauses an der Evertsstraße vor. An dieser Stelle soll ein Neubau mit einer Verkaufsebene im Erdgeschoss sowie einer weiteren im Untergeschoss entstehen, die für Lebensmittel vorgesehen ist. In den Obergeschossen sind Parkdecks geplant. Die derzeit auf dem Dach des Parkhauses eingerichtete Außenspielfläche der Kindertagesstätte soll entfallen und die Kita verlagert werden. Im Bereich der Breite Straße ist vorgesehen, den historischen Stadtgrundriss aufzunehmen und mit der neuen Bebauung weiter in den heutigen Straßenraum hinein zu rücken. Das im Plangebiet befindliche, vorläufig unter Denkmalschutz gestellte, Gebäude Hochstraße 102 soll erhalten werden. Die Erschließung des Plangebietes soll über die angrenzenden Straßenverkehrsflächen, die Zufahrt zur Tiefgarage sowie den geplanten Parkdecks weiterhin über die Breite Straße erfolgen. Im Einkaufszentrum Schwanenmarkt sind darüber hinaus Umbauten geplant.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Schwanenmarkt-Umbau: Am 3. März ist Bürgeranhörung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.