| 00.00 Uhr

Krefeld
Seidenweberhaus: SPD kritisiert FDP für Abriss-Vorschlag

Krefeld. Die Positionierung der FDP für den Abriss des Seidenweberhauses ist für die SPD eine Entscheidung ins Blaue - ohne Kenntnis der Fakten über die Wirtschaftlichkeit. Darüber hinaus in einem Atemzug den Abbau von Personal bei der Stadtverwaltung zu fordern, verlasse ein Stück die vollständige Diskussion und lasse Sachlichkeit vermissen", meint der Vorsitzende der SPD Krefeld, Ralph-Harry Klaer. Er fordert die FDP auf, zur Realität zurückzukehren.

Erst nach Vorliegen aller Daten ergebe sich ein Gesamtbild, mahnt Klaer zur Besonnenheit. Egal wie die Entscheidung zum Seidenweberhaus ausfalle, Abriss und Neubau oder Sanierung, klar sei, dass dieses Projekt nicht mit noch weniger Personal zu leisten sei. "Die ohnehin schon gebeutelte Bauverwaltung kann ein Projekt dieser Größenordnung nicht stemmen", betonte der SPD-Vorsitzende.

(sti)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Seidenweberhaus: SPD kritisiert FDP für Abriss-Vorschlag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.