| 00.00 Uhr

Krefeld
So wird aus einem öden Hinterhof in der Innenstadt ein toller Garten

Krefeld. Aus einem öden, schmalen Hinterhof des Hauses an der Weberstraße hat Brigitte Franck mit einfachen Mitteln einen schmucken Garten gemacht, der einerseits keine Wünsche offenlässt und andererseits erstaunlicherweise pflegeleicht ist. Ihre Erfahrung hat die Architektin, Künstlerin und Hobby-Gärtnerin zum großen Teil als Planerin für die Wohnumfeldverbesserung im städtischen Planungsamt gesammelt, wo sie zwölf Jahre lang tätig gewesen ist. "Diese Erfahrung möchte ich an andere weitergeben, die ihre Gärten oder Höfe verschönern wollen", sagt die 63-Jährige.

Zunächst hatte sie einen Teil des schmalen Hofs neben dem langen Hinterhausflügel mit Folie abgedeckt und mit Kieselsteinen belegt. Dadurch wirkt die Fläche direkt breiter. Die schlauchartige Länge des heutigen Gartens hat sie durch zwei große Kübel mit Bambus geteilt und auf beiden Seiten je eine gemütliche Sitzgruppe geschaffen, von denen eine von der Nachmittagssonne beschienen wird, während die andere immer im Schatten Platz bietet. Der kleine Fahrradschuppen hat inzwischen ein grünes Blätterdach.

Die Mauern zu den Nachbarhäusern sind durch Efeu, Clematis, Kletterhortensien und einen Blauregen kaum noch wahrnehmbar geworden. "Da fühlen sich auch die Vögel wohl, die hier ihre Nester bauen", sagt Brigitte Franck. Zahlreiche unterschiedlich große Pflanzen- und Blumenkübel bringen zusätzliches Grün und eine Vielfalt an leuchtenden Blüten in den Garten. Spanische Gänseblümchen blühen neben blauen Fächerblumen, pinkfarbenen Margeriten und bunten Stiefmütterchen. Kleinere und größere Kunstwerke lockern das Bild zusätzlich auf. "Die einzige Arbeit, die der Garten macht, ist das vorwinterliche Beschneiden der Sträucher und das Hinuntertragen empfindlicher Pflanzen in den Keller. Gießen muss ich bei normalem Wetter nur alle drei Tage und nur bei Hitze jeden Abend."

Wer sich von Brigitte Franck beraten lassen möchte, kann sich per Internet unter smilingrooms@t-online.de oder Telefon 0172-2531903 an sie wenden.

(lez)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: So wird aus einem öden Hinterhof in der Innenstadt ein toller Garten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.