| 00.00 Uhr

Serie Krefeld Und Seine Stadtteile
Sommerakademie in der Malschule: Museumsprofis aus Schicksbaum

Serie Krefeld Und Seine Stadtteile: Sommerakademie in der Malschule: Museumsprofis aus Schicksbaum
Julianna hat sich vom Gemälde "Ruhe vor dem Sturm" begeistern lassen, sich aber für einen freundlichen, blauen Himmel entschieden. Anna Gebert leitet die Sommerakademie. FOTO: Thomas Lammertz
Krefeld. Im Atelier Anna Gebert herrscht Hochbetrieb: Cara (8) bemalt einen Pferdekopf, den sie zuvor aus Ton geformt hat, mit blauer Farbe, gegenüber von ihr mischt Nico (11) verschiedene Rottöne, mit denen er später seinen Tonteller bemalen will. Im ganzen Atelier verteilt liegen, stehen oder hängen bereits (halb)fertige Stücke. Von Martin Heuchel

In Mitten der Aufregung steht Anna Gebert. Die Künstlerin gibt den neuen "Lehrlingen" Tipps, beantwortet ihre Fragen und guckt den Nachwuchskünstlern über die Schultern. Bei der Planung und Betreuung wird sie von Ursula Wagner vom Jugend- und Stadtteilhaus Schicksbaum unterstützt. Von Montags bis Samstags kommt während der sechswöchigen Zeit jeweils eine Gruppe täglich. Das bedeutet eine Menge Action aber ebenso künstlerische Kreativität und Heiterkeit.

Die Sommerakademie findet seit 2013 immer in den Sommerferien statt. Gefördert wird das Projekt auch in diesem Jahr wieder vom "Kulturrucksack", dem Caritasverband der Region und dem Lions Club Krefeld. Dank dieser Unterstützung können die jungen Künstler in sechs Gruppen kostenlos an dem Kunstprojekt teilnehmen, das während der gesamten Schulferien läuft. Neben den drei Förderern beteiligt sich dieses Jahr auch das Kaiser Wilhelm Museum. Denn das diesjährige Projekt steht unter dem Motto "Museumsprofis". Die Gruppen besuchten gemeinsam die Ausstellung und ließen sich dort für ihre eigenen Werke inspirieren.

"Wir haben uns in diesem Jahr nicht auf eine Kunstart festgelegt, sondern jeder konnte sich seine Methoden selbst auswählen. So können sich die Kinder selbst ausprobieren", erklärt Anna Gebert. Der Künstlerin war es besonders wichtig, dass die Kinder ihre eigenen Ideen entwickeln. Aus diesen Ideen sind bereits echte Kunstwerke entstanden. Julianna (8) hat sich etwa vom Gemälde "Ruhe vor dem Sturm" begeistern lassen: "Den Himmel fand ich aber nicht so schön, der war so dunkel. Deshalb hab ich das Bild bei schönem Wetter gemalt", erläutert sie ihr Werk. Wer aus den Gruppen hier der nächste Picasso oder Salvador Dalí werden wird, wird sich noch zeigen. Talent und Spaß ist an der Sommerakademie jedenfalls in Überfluss vorhanden.

Nach Abschluss der Sommerakademie werden alle fertigen Kunstwerke dann am Wochenende 2. und 3. September in einer Abschlusspräsentation im Krefelder Kunstverein ausgestellt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie Krefeld Und Seine Stadtteile: Sommerakademie in der Malschule: Museumsprofis aus Schicksbaum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.