| 00.00 Uhr

Krefeld
Sondersammlung von Grünabfällen an sieben Stellen

Krefeld. Eine außerplanmäßige Sammlung von Grünabfällen und kompostierbaren Abfällen bietet der Fachbereich Umwelt zum Ende der Vegetationsperiode an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet an. Hier können jeweils samstags zwischen 9 und 12 Uhr sperrige Garten- und Parkabfälle sowie sonstige kompostierbare Abfälle abgegeben werden, die nicht selbst kompostiert oder über die Biotonne entsorgt werden können. Für Anlieferungen von Grünabfällen in Kleinstmengen bis zu 100 Litern beziehungsweise 20 Kilogramm zahlt man einen Euro, für Mengen bis zu einem Kubikmeter beziehungsweise 50 Kilogramm zwei Euro.

Am Samstag, 15. Oktober, stehen die Fahrzeuge der Stadtreinigungsgesellschaft GSAK in Hüls am Parkplatz Hölschen Dyk und in Traar am Buscher Holzweg.

Am folgenden Samstag, 22. Oktober, werden die Haltestellen in Fischeln auf dem Marienplatz und in Tackheide "Auf der Scholle" bedient. Am 29. Oktober werden die Grünabfälle in Forstwald, Hermann Schumacher-Straße und in Lindental an der Schule Gießerpfad sowie in der Innenstadt auf dem Marktplatz an der Weggenhofstraße abgeholt. Vor und nach der jeweiligen Aktion dürfen jedoch keine Grünabfälle an den Sammelstellen abgelagert werden. Darauf weist der Fachbereich Umwelt ausdrücklich hin. Ebenso gilt der Hinweis, dass das Verbrennen von Gartenabfällen verboten ist.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Sondersammlung von Grünabfällen an sieben Stellen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.