| 00.00 Uhr

Krefeld
Sonntag eröffnet die Kinder-Expo

Krefeld. Vier Tage geht's um Kinderrechte, Flucht, Vertreibung, Sprachen und Schriften.

Wie leben Kinder in anderen Ländern? Um das und mehr geht es bei der Kinder-Expo vom 12. bis 15. Juni, die der städtische Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung mit Unterstützung der Sparkasse zum siebten Mal veranstaltet. Auf dem Außengelände des Freizeitzentrums Süd, Kölner Straße 190, dreht sich vier Tage lang alles um internationale Themen wie Kinderrechte, Flucht und Vertreibung, Nachhaltigkeit, Sprachen und Schriften. 48 Akteure sind an der Kinder-Expo beteiligt - von regionalen Verbänden und Einrichtungen bis zu international aktiven Hilfsorganisationen wie UNICEF und Amnesty International. Der Eintritt ist frei.

Die Kinder-Expo richtet sich vor allem an Kindergarten- und Grundschulkinder, aber auch die Sekundarstufe I wird angesprochen. Lehrkräfte können ihren Schülern Projektarbeiten anbieten. "Die Kinder-Expo erklärt Kindern anschaulich die Welt", erklärt Fachbereichsleiter Gerhard Ackermann. Neben Informationsständen, Ausstellungen und Aufführungen verschiedener Theatergruppen können die Kinder auch selbst aktiv werden, zum Beispiel, indem sie ihren Namen in anderen Schriftsprachen schreiben lernen, Sachen aus Müll basteln oder sich in Sportarten aus aller Welt ausprobieren.

Bei "Kinderrechte gehen alle an" (Mobifant, Café Oje und JoJo), "Wasserverteilung weltweit" (Freizeitzentrum Süd) oder "Fluchtwege" (Gemeinschaftsprojekt der katholischen Jugendeinrichtung Canapee, Casablanca, Schicksbaum und Jugendzentrum Fischeln) werden die Lebenswelten von Kindern aus anderen Ländern und Kulturen näher gebracht. Im Bühnenprogramm werden zwei Gruppen aus El Salvador und Kenia, das Theater Kreuz und Quer, das Comedia Theater Köln, das Buchfink Theater und die Mobile Theatergruppe "Juckreiz" auftreten.

Die Kinder-Expo ist am Sonntag, 12. Juni, von 12 bis 17 Uhr und von Montag bis Mittwoch von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Offiziell eröffnet wird sie am Sonntag um 13 Uhr von der Landtagsabgeordneten und Jugendhilfeausschuss-Vorsitzenden Ina Spanier-Oppermann. An diesem Tag stellt Evonik zusätzliche Parkplätze auf ihrem Gelände zur Verfügung, Zufahrt über Untergath 22-28. Das Jugendrotkreuz leistet ehrenamtlichen Sanitätsdienst.

Anmeldungen sind für Familien nicht erforderlich. Für Schulen und Organisationen besteht die Möglichkeit, kostenlos mit Fahrscheinen der SWK Mobil anzureisen, die nach Rückmeldung an die Bezirksjugendarbeit ausgestellt werden. Ansprechpartner hierfür und für weitere Fragen ist Matthias Hoeps, Telefon 02151 863354. Weitere Informationen und das gesamte Programm gibt es im Internet unter www.jungeskrefeld.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Sonntag eröffnet die Kinder-Expo


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.