| 00.00 Uhr

Krefeld
SPD lädt zu Gesprächen über "Pflege und Politik" ein

Krefeld. Inmitten der Ausstellung "Demokratische Provokation" von Mojo Mendiola im Josef-Hellenbrock-Haus am Südwall 38, veranstaltet die SPD unter dem Begriff "Wertvolle Gespräche" drei Diskussionsrunden. Gestartet wird mit dem Thema "Pflege und Politik" am morgigen Donnerstag, 13. Oktober, 19 Uhr.

Oft entsteht der Eindruck, dass sich Pflege in der politischen Diskussion auf Budgetfragen reduziert. Dabei sind die meisten Klagen über unser Pflegesystem nicht direkt an Geldgeber gerichtet. Vielmehr geht es im täglichen Gespräch um mehr Zuwendung, Verlust der sozialen Stellung und Suche nach einem Lebensinhalt bei andauernder Pflegebedürftigkeit. Es gibt aber auch die Pflegekräfte, die sich mit den Empfindungen im täglichen Umgang mit den Pflegebedürftigen alleingelassen fühlen. Teilnehmer des Podiums: Wolfgang Pasch, Berufspädagoge; Manfred Willems, Krankenpfleger auf der Intensivstation; die Studentinnen Josephine Strätker und Katharina Hobden sowie Benedikt Winzen, Fraktionsvorsitzender der SPD. Die Teilnehmerplätze sind begrenzt, Anmeldungen per Mail "ub.krefeld@spd.de".

(jon)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: SPD lädt zu Gesprächen über "Pflege und Politik" ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.