| 00.00 Uhr

Krefeld
SPD setzt sich für Lärmschutz an Bahngleisen ein

Krefeld. Vom Beispiel Niederlande lernen will die Krefelder SPD in Sachen Lärmschutz an Bahngleisen. Die Sozialdemokraten beantragen, die Verwaltung möge in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Energie, Ver- und Entsorgung sowie Landwirtschaft am Donnerstag, 11. Februar, über den Ausbau der transeuropäischen Güterverbindung Rotterdam-Genua berichten. Dabei solle insbesondere dargestellt werden, inwieweit entsprechende Maßnahmen auch in Krefeld verwirklicht beziehungsweise von der Europäischen Union gefördert werden könnten. Der Bahnlärm, so Ratsfrau Gabi Schock, werde durch den geplanten Ausbau des Eisernen Rheins und der Betuwe-Linie von Antwerpen nach Duisburg auch in Krefeld stark zunehmen.
(sti)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: SPD setzt sich für Lärmschutz an Bahngleisen ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.