| 14.10 Uhr

Krefeld
Spektakulärer Erfolg: Einbrecherbande aus Rumänien gefasst

Das bedeuten die Gaunerzinken
Das bedeuten die Gaunerzinken FOTO: RPO
Krefeld. Polizei und Staatsanwaltschaft Krefeld melden einen Schlag gegen eine Einbrecherbande aus Rumänien, auf deren Konto mehr als 30 Einbrüche vom Niederrhein bis ins Ruhrgebiet gehen sollen. Erbeutet wurden Gegenstände im Gesamtwert von 100.000 Euro. 

Eine Ermittlungskommission der Polizei konnte eine professionelle Bande überführen, die überregionale Einbruchdiebstähle in Tankstellen, Kiosken und Lotto-Annahmestellen begangen hat. Der Aktionsradius erstreckte sich vom Niederrhein bis ins Ruhrgebiet. Mehr als 30 Einbrüche und sieben Taschendiebstähle gehen auf das Konto der Gruppe. Der Schaden ist hoch: Insgesamt konnte die Polizei der Gruppe Sachwerte und Bargeld im Gesamtwert von 100.000 Euro zuordnen. Zudem entstand Sachschaden von mindestens 35.500 Euro.

Statistiken zur Kriminalität in NRW FOTO: Ferl

Insgesamt konnten 18 Täter ermittelt werden, die aus Rumänien stammen und zeitweise ihren Wohnsitz in Krefeld hatten. Gegen die beiden Haupttäter und sechs Mittäter erließ das Amtsgericht Krefeld auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehle wegen gewerbsmäßigen und bandenmäßigen Einbruchdiebstahls. Die Hauptbeschuldigten verfügen über internationale Kontakte. Gegen zwei weitere Personen erging Haftbefehl wegen bandenmäßigen Taschendiebstahls. Sieben Männer befinden sich derzeit in Untersuchungshaft. Drei Männer konnten sich vor der Vollstreckung ins Ausland absetzen. Nach ihnen wird international gefahndet.

Einbrüche in NRW 2014 – Daten und Fakten FOTO: Ferl

Einzelheiten über diesen Schlag gegen das organisierte Verbrechen wollen Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag bei einem Pressegespräch mitteilen.

(vo)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.