Lokalsport

Bayers Basketballer erneut ohne ihren Kapitän

Wie wichtig der zuletzt erreichte 76:70-Auswärtssieg in Bonn gewesen ist, das zeigt für die Basketballer des SC Bayer Uerdingen ein Blick auf die nächsten Aufgaben in der 2. Regionalliga. Heute um 18.30 Uhr stellt sich der Tabellenzweite Deutzer TV in der Josef-Koerver-Halle vor, dann geht es zum Tabellennachbarn DJK Adler Frintrop nach Essen, und Anfang März kommt der Aufstiegsfavorit und Ligaprimus SC Fast Break Leverkusen nach Krefeld. mehr

Lokalsport

DUC Krefeld will in der Europaliga weiter punkten

Die Unterwasserrugbyspieler des DUC Krefeld sind international unterwegs, denn sie treten am zweiten von insgesamt drei Spieltagen der Europaliga in Malmö/Schweden an. Dort treffen die derzeit zweitplatzierten Krefelder heute um 15 Uhr auf den Tabellenführer aus Tudserne, um 19.30 Uhr gegen Gastgeber Malmö und morgen gegen die Flipper aus Kopenhagen. Neben der Europaliga spielt der DUC Krefeld heute um 21.20 Uhr beim SV Langenfeld. Durch den Terminkonflikt mit der Europaliga wird Trainer Christian Jakobs insgesamt zehn Spieler aus der zweiten Mannschaft zum Spiel nach Langenfeld schicken. mehr

Lokalsport

Abstiegskandidat VfB Uerdingen helfen nur Siege

Die Situation im Abstiegskampf der Fußball-Bezirksliga, Gruppe 5, hat sich für den VfB Uerdingen, der in diesem Jahr noch nicht im Einsatz war, weiter zugespitzt. Broekhuysen gewann, Walbeck auch, und Aldekerk holte einen Zähler. Da wird es für das Rex-Team nun höchste Zeit, selbst etwas für das Punktekonto zu tun. Mit Wachtendonk-Wankum kommt allerdings ein Gegner zum Rundweg, der die Vizemeisterschaft fest im Visier hat, die zur Aufstiegsrelegation berechtigen würde. Tabellenführer Lintfort ist schon mit neun Punkten enteilt. mehr

Lokalsport

Nick St. Pierre wechselt zum AC Klagenfurt

Für große Irritationen sorgte gestern eine Meldung des 30-fachen österreichischen Meister Klagenfurter AC, der kurzzeitig auf seiner Homepage verkündet hatte, dass Pinguin-Verteidiger Nick St. Pierre bei den "Rotjacken" die letzte vakanter Legionärsstelle einnimmt. Der 32-jährige Kanadier wäre somit nach Martin Schymainski, Maximilian Faber, Martin Ness, Andrew Engelage, Mathias Trettenes, Marcel Müller und Daniel Pietta der achte Spieler, der die Pinguine noch vor Saisonende verlässt mehr