| 00.00 Uhr

Lokalsport
0:8-Klatsche für Bayers Damen

Lokalsport: 0:8-Klatsche für Bayers Damen
Die Uerdingerin Ellen Limberg verpasste es gestern Morgen im Lokalderby, gegen den Anrather TK einen Ehrenpunkt einzufahren. FOTO: Raiko Gayk
Krefeld. Tischtennis: TTF Rhenania Königshof gewinnen Landesligaderby gegen Mülhausen mit 97. Von Frank Langen

Nichts zu holen gab es für die Damen des SC Bayer Uerdingen in der NRW-Liga beim Lokalderby gegen den Anrather TK, das mit 8:0 deutlich an den ATK ging. In der einseitig geführten Partie hatte einzig Bayers Nummer eins Ellen Limberg im Spiel gegen Nicole König eine dicke Chance auf den Uerdinger Ehrenpunkt. Die unterlag aber am Ende mit 9:11 im fünften Satz.

Verbandsligist TSV Bockum hat sich weiterhin auf Spiele spezialisiert, die erst im Abschlussdoppel enden. Beim 9:7-Sieg über die DJK Holzbüttgen II war es das dritte Mal von den drei bisherigen Saisonspielen. Zum Auftakt hatte Bockum das Glück nicht gerade auf seiner Seite. Während das Spitzendoppel Loeper/Rao einen Zähler einfuhr, mussten sich die beiden anderen TSV-Doppel im fünften Satz geschlagen geben. Im ersten Einzeldurchgang, der mit zwei Fünfsatzerfolgen von Philipp Loeper und Dinseh Rao eröffnet wurde, schlugen die Bockumer zurück, indem sie fünf Spiele holten und auf einmal mit 6:3 führten. Der Schwung hielt im zweiten Durchgang dann nur noch im oberen Paarkreuz. Danach holte Holzbüttgen Punkt um Punkt bis zum 8:7 auf. Im abschließenden Doppel zeigten dann Loeper/Rao nochmals, dass sie gut drauf sind, indem sie in drei Sätzen den neunten Zähler zum Sieg einfuhren.

Hart zu kämpfen in der Landesliga hatte auch der TTC BW Krefeld, ehe er seinen 9:5-Heimsieg über den TuS Wickrath II unter Dach und Fach war. Nach einem unglücklichen 1:2-Start in den Auftaktdoppeln lief Blau-Weiß bis zum 3:4 einem Rückstand hinterher. Mit Sven Coenen und Sergej Starschich hatten die Krefelder dann aber ein überragendes unteres Paarkreuz in ihren Reihen, dass zunächst mit 5:4 die Wende einleite und am Ende auch noch die zwei fehlenden Zähler einfuhr. Hinzu kam aber auch, dass es im zweiten Durchgang bis auf die Fünfsatzniederlage von Cedric Stammen alles optimal klappte.

Einen wahren Krimi lieferten sich gestern die TTF Rhenania Königshof und der SC BW Mülhausen, bei dem Rhenania mit 9:7 das glücklichere Ende für sich hatte. Mit dem Chinesen Yiping Zang hatten die Königshofer allerdings auch einen Spitzenspieler in ihren Reihen, der nicht nur seine beiden Einzel dominierte, sondern auch beim Beginn und am Ende in den Doppeln entscheidende Punkte holte. Im oberen Paarkreuz sorgte Jürgen Reuland zusätzlich für eine weiße Weste. Ab Position drei war Mülhausen dagegen ebenbürtig, was vier Fünfsatzspiele zum Ausdruck brachten, in denen Mülhausen gegen Ende der Partie gleich zweimal mit 10:12 den Kürzeren zog. Mit ein bisschen Glück für Mülhausen wäre durchaus auch ein Unentschieden drin gewesen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 0:8-Klatsche für Bayers Damen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.