| 00.00 Uhr

Lokalsport
197 Aktive beim Martinsschwimmen in St. Tönis

Lokalsport: 197 Aktive beim Martinsschwimmen in St. Tönis
Geschwommen wurden Strecken zwischen 25 Meter (bei den jungen Jahrgängen kindgerecht) und 100 Meter in den Stilarten Freistil, Brust und Rücken. FOTO: Kaiser
Schwimmen. Bei der 42. Auflage der Traditionsveranstaltung war die SG Neuss erfolgreichster Verein. Freude gab's bei Aegir Kempen. Von Manfred Baum

Das Martinsschwimmen der Schwimmabteilung der DJK Teutonia St.Tönis gehört zu den Traditionsveranstaltungen im Schwimmsport am Niederrhein. Am vergangenen Samstag fand dieser Wettbewerb, bei dem jeder Teilnehmer einen Weckmann erhält, in der 42. Auflage statt. Abteilungsleiter Hans Peter Martens stellte jedoch fest, dass gegenüber früheren Jahren die Zahl der Vereine weniger geworden ist (heute 12, früher 18 bis 19 Vereine, die an den Start gingen), und die Mannschaftsstärke ist ebenso gesunken, von früher 30 auf jetzt 16, 17 Aktive.

Aber immerhin gingen nun 197 Teilnehmer an den Start bei 529 Einzelstarts. Hinzu kamen 15 Staffelwettbewerbe. Die Leistungen waren gut, und auch die Stimmung im Bad war bestens. Durch die Teilnahme des RZ Roermond aus den Niederlanden wurde die Veranstaltung international. Geschwommen wurden Strecken zwischen 25 Meter (bei den jungen Jahrgängen kindgerecht) und 100 Meter in den Stilarten Freistil, Brust und Rücken. Die Staffeln liefen über vier mal 50 Meter. Zum Abschluss gab es auch eine 8 mal 50 Meter Lagen-Staffel (Mixed, alle Jahrgänge). Einige Disqualifikationen mussten ausgesprochen werden, da unter anderem eine Wende nicht regelkonform durchgeführt wurde.

Die SG Neuss, die mit 49 Startern die stärkste Mannschaft stellte, wurde der erfolgreichste Verein des Martinsschwimmen. Die Neusser stellten mit Lena Voigt (Jahrgang 2002) die erfolgreichste Schwimmerin. David Orths (Dülkener SV und Jahrgang 1993) wurde bester Schwimmer der Veranstaltung. Eine Vielzahl von Schwimmern erzielten persönliche Bestleistungen. Für Sieger und Platzierte gab es Urkunden und Pokale. 15 Helfer hatte Veranstalter Teutonia St.Tönis im Einsatz, die teilweise bereits ab sieben Uhr im Bad waren um die letzten Vorbereitungen auszuführen. Aus dem Kreis Viersen waren die Schwimmvereine aus Süchteln, Grefrath, St. Tönis, Dülken und Kempen (sämtliche Aegir-Schwimmer landete dabei auf dem Siegerpodest) am Start. Weiter mit dabei TV Goch, FS Wegberg, Bayer und Aegir Uerdingen, Neptun Krefeld, die SG Neuss und RZ Roermond.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 197 Aktive beim Martinsschwimmen in St. Tönis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.